Olaf präsentiert: Schokocrossies selbst gemacht

von Anja Kohlgraf

Ich muss ehrlich sagen, dass ich die „originalen“ Schokocrossies schon ewig nicht mehr gegessen habe. Als ich zuletzt bei meiner Besten zu Besuch war, hatte sie eine Schachtel voll selbst gemachter von ihrer Mutter da. Einmal probiert – auf’s Neue verführt.

Und da sie so einfach zu machen sind, will ich Euch das Rezept aus 3 Zutaten nicht vorenthalten.

Ihr braucht für ca. 75 Stück (je nach Größe):

  • 400 g Schokolade (egal ob dunkel, hell oder weiß)
  • 1 TL neutrales Öl (Raps- oder Sonnenblumenöl zum Beispiel)
  • 250 g Cornflakes

Die Schokolade hacken oder grob reiben. Zusammen mit dem Öl in einem Topf auf kleiner Temperatur schmelzen.

Die Cornflakes mit den Händen grob zerbröseln und zur Schokolade geben. Alles mit einem Löffel gut vermischen. Dabei die Flakes weiter etwas zerdrücken. Dann hat man hinterher nicht ganz so grobe Crossies.

Mit einem Teelöffel entweder kleine Häufchen auf ein Backblech mit Backpapier geben. Oder – wie ich – die Masse in Pralinenhülsen geben und kalt stellen. Was im Winter immer gut draußen auf der Fensterbank geht. Denn ein ganzes Backblech nimmt doch sehr viel Platz im Kühlschrank ein.

     

Olaf findet die Schokocrossies auch sehr lecker. Ich finde, er hat um die Hüften herum schon etwas zugenommen. 🙂

     

Da dieses mein letzter Post vor Weihnachten sein wird, möchte ich es nicht versäumen, Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr zu wünschen! Genießt die Tage und macht Euch nicht zu viel Stress!

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare

danielas foodblog 22. Dezember 2015 - 12:03

Hallo Anja,
die Schoko-Crossies sehen superlecker aus – ich habe mal welche mit weißer Schokolade gemacht, die waren auch klasse.
Dir ebenfalls ein schönes Fest und liebe Grüße,
Daniela

Antworten
Anja Kohlgraf 23. Dezember 2015 - 21:56

Wir sehen uns in 2016!

Antworten
Schokohimmel 1. Januar 2016 - 20:44

Mmmhh, immer wieder lecker, nicht nur zur Weihnachtszeit! 🙂
Ganz liebe Grüße und ein Frohes Neues! Ju

Antworten
Anja Kohlgraf 2. Januar 2016 - 16:09

Nach Weihnachten benutze ich dafür auch gerne übrige Weihnachtsmänner oder nach Osten überzählige Osterhasen. Hihi.

Antworten