Buchrezension „Powersmoothies“ und daraus Sunshine-Smoothie

von Anja Kohlgraf

Heute darf ich Euch ein Buch vorstellen, das rein gar nichts mit Backen zu tun hat, sondern mit meiner zweiten Leidenschaft: Smoothies. Natürlich habe ich aus dem Buch „Powersmoothies“ vom Bassermann-Verlag auch ein Rezept ausprobiert, nämlich den Sunshine-Smoothie. Der folgt weiter unten im Beitrag. Erst mal können wir gemeinsam einen Blick in das Buch werfen, das mir der Bassermann-Verlag kostenlos über Bloggerportal.de zur Verfügung gestellt hat:

Powersmoothies Powersmoothies Powersmoothies Powersmoothies Powersmoothies Powersmoothies

Was schreibt der Verlag dazu?

Fit durchs Jahr mit Power aus dem Glas

Smoothies sind gleich in doppelter Hinsicht der Hit. Sie sind nicht nur köstlich, sondern mit ihren Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen und Antioxidantien ideale Energielieferanten. Smoothies können eine ganze Mahlzeit ersetzen und machen leistungsfähiger und fitter. Dieses Buch beinhaltet 50 neue Rezepte für farbenfrohe Powersmoothies, mal in fruchtiger Form, mal als grüner Gemüsesmoothie, mal für den Sommer, mal als Helfer durch die kalte Jahreszeit. Und auch an besonders eilige Smoothie-Fans ist gedacht mit Blitzrezepten für den Vitaminschub zwischendurch.

Gebundenes Buch, Pappband

ISBN: 978-3-8094-3521-1, Verkaufspreis: 7,99 €

Was sage ich dazu?

Das Buch ist unterteilt in

  • Noch mehr Smoothiegenuss
  • Neues aus der Smoothie-Bar
  • Fruchtige Smoothies
  • Grüne Smoothies
  • 10 Smoothie-Tipps
  • Rezeptregister
  • Register nach Zutaten
  • Bezugsquellen/Impressum

Zu jedem Rezept gibt es ein Bild, damit man sieht, wie es hinterher im Glas aussehen kann. Die Zutaten sind überwiegend eher einfach und in jedem Supermarkt zu finden. Nur bei einigen sind „exotische“ Dinge dabei, wo dann die Bezugsquellen sehr nützlich sind. Und ganz ehrlich, bei Smoothies muss man sich nicht ganz strikt an das Rezept haben!

Sunshine-Smoothie

Ich habe mir für den ersten Buchtest einen Smoothie mit Mango im Rezeptregister nach Zutaten raus gesucht, weil die ganz dringend verarbeitet werden musste. Alleine bei „Mango“ hatte ich eine Auswahl von 11 Rezepten. Wow!

Sunshine-Smoothie

Sunshine-Smoothie

Sunshine-Smoothie

Heute darf ich Euch ein Buch vorstellen, das rein gar nichts mit Backen zu tun hat, sondern mit meiner zweiten Leidenschaft: Smoothies. Natürlich habe ich aus dem Buch „Powersmoothies“ vom… Drucken
Anzahl: 2 x 300 ml Zubereitungszeit:

Zutaten

1/2 reife Banane (ca. 60 g)
1/2 reife Ananas (ca. 100 g)
1 reife Mango (ca. 200 g)
100 ml kalter Orangensaft
1 EL getrocknete Gojibeeren (habe ich vergessen…)
Honig oder Stevia nach Geschmack (ich musste nicht nachsüßen)

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zubereitung

Die Banane schälen und in Stücke teilen. Die Ananas schälen, vierteln und vom holzigen Strunk befreien. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern lösen und in Stücke schneiden. Das Obst zusammen mit dem Orangensaft und den Gojibeeren (wenn man sie nicht vergessen hat) in den Mixer geben und ca. 30 Sekunden kräftig mixen. Eventuell nachsüßen.

Den Smoothie auf zwei Gläser verteilen und genießen! Am besten in der Sonne auf dem Balkon oder im Garten.

Sunshine-Smoothie

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Sunshine-Smoothie

Wie Ihr im Rezept gelesen habt, habe ich die Gojibeeren (aus dem Reformhaus!) schlicht und ergreifend vergessen, weshalb mein Smoothie nicht so kräftig orange wie im Buch aussieht. Aber lecker war er definitiv! Meinem Sohn hat er auch geschmeckt. Und das ist ja letztlich die Hauptsache!

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Signatur

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere