Sommerliche Zitronen-Quark-Torte

von Anja Kohlgraf

Auch im Sommer wird hier gerne Kuchen gegessen. Dann jedoch eher fruchtig, frisch und leicht, als schwer und mit viel Schokolade. Bei dieser Zitronen-Quark-Torte im Kleinformat hält sich der zeitliche Rahmen, in dem der Backofen die Küche aufheizt sehr im Rahmen. 25 Minuten – mehr nicht. Ich habe die Böden am Abend vorher gebacken, so konnte ich am nächsten Morgen in einer kühlen Küche los legen mit der Fertigstellung der Torte.

Zitronen-Quark-Torte

Ich habe mich auch ganz bewusst für eine etwas kleinere Größe bei uns drei Personen entschieden. Dann isst man nicht mehrere Tage über eine komplette Torte und dadurch, dass die Stücke kleiner sind, eignen sie sich auch hervorragend als Dessert.

Zitronen-Quark-Torte

Damit die Torte auch der Hitze standhält, nehme ich gerne ein Blatt Gelatine mehr. Dann kann ich sicher sein, dass sie mir nicht davonläuft. Aber hier das Rezept:

Zitronen-Quark-Torte

Zitronen-Quark-Torte

Auch im Sommer wird hier gerne Kuchen gegessen. Dann jedoch eher fruchtig, frisch und leicht, als schwer und mit viel Schokolade. Bei dieser Zitronen-Quark-Torte im Kleinformat hält sich der zeitliche… Drucken
Anzahl: 6 - 8 Stücke Zubereitungszeit: Backzeit:

Zutaten

2 Eier
100 g Zucker
100 ml Orangensaft
100 ml neutrales Öl
150 g Mehl
1 TL Backpulver
300 g Magerquark
100 g Zucker
1 TL geriebene Zitronenschale
100 ml Milch
150 ml Schlagsahne
2 TL geriebene Zitronenschale
8 Blatt weiße Gelatine
Saft einer größeren Zitrone
Kirschen, Schokoblättchen oder Zitronenscheiben als Deko

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zubereitung

Den Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Zwei Backformen mit einem Durchmesser von 20 cm einfetten.

Die Eier mit dem Zucker schaumig aufschlagen. Ich lasse dafür die Küchenmaschine mindestens 5 Minuten laufen. Das Öl und den Saft dazu geben und unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls kurz in den Teig einarbeiten. Den Teig auf die zwei Backformen verteilen. Wenn Ihr keine zwei Formen in dieser Größe habt, könnt Ihr entweder 2 x nacheinander backen oder einmal einen höheren Boden und den hinterher einmal waagerecht durchschneiden.

Im vorgeheizten Ofen brauchen die beiden Formen gleichzeitig ca. 25 Minuten. Wenn Ihr einen höheren Boden zum Durchschneiden backt, verlängert sich die Backzeit entsprechend (geschätzt ca. 45 Minuten – Stäbchenprobe).

Nach dem Backen die Böden auskühlen lassen.

In der Zeit die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Den Quark mit dem Zucker, der Milch und der Zitronenschale verrühren.

Die Zitrone auspressen und den Saft in einem kleinen Topf erwärmen. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und im warmen (nicht kochenden!) Zitronensaft auflösen. Zwei EL der Quarkmasse dazu geben zum Angleichen der Temperatur, dann die Gelatine-Mischung langsam unter ständigem Rühren in die restliche Quarkcreme einrühren.

Die Füllung für ca. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen, bis sie etwas andickt. In der Zeit die Sahne steif schlagen und dann unter die Quarkcreme rühren.

Jetzt geht es an den Zusammenbau. Dafür habe ich einen Boden etwas kleiner geschniten (ca. einen halben cm rundum weniger). Den nicht verkleinerten Boden auf eine Platte legen und einen Tortenring darum stellen. Die hälfte der Creme auf dem Boden verteilen und etwas glatt streichen. Den zweiten Boden auflegen und mit der restlichen Creme bedecken. Dadurch, dass der Boden etwas kleiner ist, sieht man ihn hinterher von außen nicht mehr, da die Creme in den Spalt läuft.

Glatt streichen und mit einer Deko eurer Wahl dekorieren. Ich hatte noch Kirschen hier, also habe ich diese genommen. Im Kühlschrank für ca. drei Stunden fest werden lassen.

Zitronen-Quark-Torte

Mit einem feuchten Messer zwischen Torte und Ring entlang fahren und sie so vom Ring lösen.

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zitronen-Quark-Torte

Okay, der Anschnitt offenbart, dass ich die untere Quarkcreme-Schicht etwas gerade hätte streichen müssen. Aber ich finde, das ist Meckern auf hohem Niveau. Die Torte war von Größe und Geschmack her genau richtig bei dem warmen Wetter für drei Personen. Ratzfatz aufgegessen war sie auch ohne schwer im Magen zu liegen.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Signatur

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere