Café-Tipp: das Café Franck im Herzen von Köln

von Anja Kohlgraf

Ich habe schon so lange kein Café mehr für Euch getestet – das muss sich ändern. Denn sonst gibt die Rubrik auf diesem Blog ja überhaupt keinen Sinn, oder? Dabei bietet Köln in dieser Hinsicht so vieles… An meinem heutigen Tipp – dem Café Franck – bin ich schon so oft vorbeigekommen. Und es war immer voll, was ja ein gutes Zeichen ist.

Café Franck in Koeln

Diesmal sind meine Kollegin und ich rein gegangen. Okay, es war – wie üblich – wieder recht voll. Aber wir konnten uns eine kleine Ecke sichern. Der Stil im Inneren ist etwas eher außergewöhnliches: Pures 60er/70er-Jahre-Feeling von den Möbeln und der Dekoration her. Muss man mögen – aber ich mag so etwas sehr. Das schafft gleich eine heimelige und gemütliche Atmosphäre.

Cafe Franck in Koeln

Vor allem im hinteren Bereich findet man Original-Sessel mit Cordbezügen aus dieser Zeit vor Wänden mit den originalen Tapeten. Im vorderen Bereich – an der großen Fensterscheibe – finden sich klassische Tische und Stühle aus Holz. Leider konnte ich wegen der vielen Besucher nicht so viele Bilder von der Einrichtung machen. Da müsst Ihr einfach meiner Meinung vertrauen. Oder Ihr schaut auf der Website des Cafés vorbei – da gibt es noch mehr Einblicke.

Cafe Franck in Koeln

Die Getränkekarte ist sehr reichhaltig – da sollte für jeden etwas zu finden war. Weil ich erkältet war, hatte ich mich für einen Pfefferminztee entschieden. Und es kam kein öder Teebeutel daher. Nein, es war ein Tee aus frischer Minze!

Die Torten und Kuchen kann man sich an der im Eingang stehenden Kuchentheke aussuchen und die Teller werden einem dann an den Platz gebracht. Wir haben uns insgesamt für drei verschiedene Stücke entschieden:

  • Stachelbeertorte mit Baiser für meine Kollegin
  • Marzipan-Vanille-Torte für mich
  • und Mandel-Zitronen-Tarte für uns beide

Alle drei waren so lecker und gut – die haben das spätere Abendessen ausfallen lassen! Den Latte macchiato auf dem Bild hatte meine Kollegin übrigens schon probiert – das Glas war ursprünglich ganz voll… Das kommt, wenn man zu ungeduldig ist und nicht wartet, bis meine Bilder fertig sind. Hihi.

Cafe Franck in Koeln

Das Publikum im Café war sehr bunt gemischt, wobei der Anteil an jüngeren Besuchern leicht höher war. Aber auch ältere Herren im Anzug mit grauem Haar haben wir gesehen genau wie junge Väter mit kleinen Kindern. Für den Sommer gibt es auch eine Außenterrasse. Und freitags und samstags finden abends verschiedene Veranstaltungen statt. Über die wird auf der Website informiert.

Das Café Franck befindet sich im Herzen von Köln-Neuehrenfeld, Eichendorffstr. 30 / Ehrenfeldgürtel, 50825 Köln.

Öffnungszeiten:

  • Dienstags bis sonntags 10.00 – 19.00 Uhr
  • Montags Ruhetag
  • Frühstück täglich von 10.00 – 14.00 Uhr
  • Freitags und samstags Barbetrieb ab 19.00 Uhr

Solltet Ihr einmal in der Nähe sein, kann ich Euch einen Besuch unbedingt empfehlen! Vorausgesetzt, Ihr bekommt noch einen Platz…

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere