Buchrezension: „Das Prinzessinnen Backbuch“ und daraus Cheesecake royal

von Anja Kohlgraf

Es wird mal wieder Zeit für eine Buchrezension, oder? Irgendwie kam bei mir ständig etwas dazwischen, denn das Buch liegt schon länger in meinem Regal und wartet auf seinen Einsatz. Heute war es so weit. Das Buch wurde mir freundlicherweise vom BLV Verlag kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Bereits an dieser Stelle schon ein herzliches Dankeschön dafür. Natürlich kann ich ein Buch nicht einfach bewerten, ohne mindestens ein Rezept daraus ausprobiert zu haben. Die Wahl fiel auf einen Cheesecake royal. Der passt herrlich in den Frühling, ist ohne viel Aufwand zu machen und – das Beste – wird vom Kühlschrank gebacken!

Prinzessinnen Backbuch
Prinzessinnen Backbuch
Prinzessinnen Backbuch
Prinzessinnen Backbuch
Prinzessinnen Backbuch
Prinzessinnen Backbuch

Was schreibt der Verlag dazu?

Was macht Kuchen, Torten und Feingebäck so richtig gut? Man muss kein ausgebildeter Konditor sein, um die Kuchentafel mit himmlischen Kreationen zu krönen. Eine magische Zutat darf jedoch niemals fehlen: viel Liebe – zu guten Produkten, zum Detail und zu allen, die Sie mit Ihrer Backkunst verwöhnen möchten. Mit diesem Buch gelingt es, einem süßen Anlass romantischen Zauber zu verleihen. Jedes Backwerk wird zum edlen Schmuckstück mit den Rezepten und Anregungen der Profi-Backfee Katharina Felbermeir aus dem märchenhaften »Café Kate« in Neuburg an der Donau.
– Ein kleines Stück vom Glück: Gugelhüpfchen, Feenküchlein, Cake Pops, Glückskekse, Herzwaffeln, Petit Fours…
– Prinzessinnen-Traumtorten: Cheesecake royal, Dornröschenschnitten, Erdbeerherz, Schokotorte, Naked Cake mit Beeren…
– Süßer Sommernachtstraum: Tartelettes de pâtissière, Rhabarber-Schmand-Kuchen, Tarte au citrone, Schneewittchen-Brownies… 
– Festlicher Winterzauber: Schneebälle, Nussknacker-Tarte, Bratapfel de luxe, Schneeflöckchen-Trüffel, himmlische Engelstorte…
– Man nehme: Grundrezepte und Dekotechniken Schritt für Schritt


128 Seiten , 90 Farbfotos , 15 Zeichnungen 
17.3 x 24.6 cm, 
Laminierter Pappband

ISBN: 978-3-8354-1850-9

https://www.blvverlag.de/katharina-felbermeir/das-prinzessinnen-backbuch.html

Was sage ich dazu?

Ich würde mich jetzt nicht als Prinzessin bezeichnen (hey, dafür bin ich zu alt) und bin auch absolut kein Rosa-Typ. Aber wenn man davon einmal absieht, bekommt man ein ganz liebevoll gestaltetes Buch mit tollen Fotos, das sich in folgende Kapitel aufteilt:

  • Man nehme: Backtipps und Grundlagen
  • Ein kleines Stück vom Glück: Kleine Schmuckstücke für die Kuchentafel und süße Geschenke
  • Prinzessinnen-Traumtorten: Fruchtige Kuchenträume und gebackene Naturschönheiten
  • Festlicher Winterzauber: Rezepte zum Verschenken, Wärmen und Feiern

Da wir hier Käsekuchen lieben, habe ich mich als Rezept-Test für den

Cheesecake royal

Cheesecake royal

entschieden, wobei ich nur auf die Johannisbeeren verzichtet haben, weil die im März/April nun mal keine Saison haben. Ich habe den Cheesecake royal dafür mit Kiwischeiben und royalen Sprinkles in grün, schwarz, weiß und gold dekoriert. Kiwis sind zwar auch nicht saisonal, aber andererseits kaufe ich sie (und Bananen) das ganze Jahr über.

Cheesecake royal

Cheesecake royal

Es wird mal wieder Zeit für eine Buchrezension, oder? Irgendwie kam bei mir ständig etwas dazwischen, denn das Buch liegt schon länger in meinem Regal und wartet auf seinen Einsatz.… Drucken
Anzahl: 6 Stücke Zubereitungszeit:

Zutaten

150 g Butterkekse
100 g Butter
200 g Doppelrahm-Frischkäse
80 g Zucker
Saft und Abrieb von 2 Bio-Zitronen
4 Blatt Gelatine
100 ml Prosecco
200 g Schlagsahne

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zubereitung

Eine Springform von 18 cm am Boden mit Backpapier auslegen.

Die Butterkekse fein zerbröseln und die Butter schmelzen. Die Butter zu den Bröseln geben, alles gut vermischen und auf den Boden der Springform zu einem Tortenboden festdrücken und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Frischkäse, Zucker, Zitronensaft und -schale glatt rühren. Den Prosecco in einem kleinen Topf erhitzen, die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. 2 Löffel der Frischkäsecreme zum Temperaturausgleich dazu geben und die Gelatine-Mischung dann unter die restliche Creme rühren. Zuletzt die steif geschlagene Sahne unterheben.

Die Creme auf dem Boden verteilen, glatt streichen und mindestens für 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Anmerkungen

Laut dem Rezept sollten noch frische Johannisbeeren verwendet werden. Da diese aber gerade keine Saison haben, habe ich darauf verzichtet.

Cheesecake royal

Irgendwie finde ich die Kombination von weißem Cheesecake und Kiwis so richtig frühlingsfrisch. Ihr könnt die Kiwis natürlich auch durch jedes andere Obst ersetzen. Erdbeeren sind bestimmt auch sehr lecker (und dekorativ) dazu. Oder Physalis und Sternfrucht. Oder Kirschen. Ihr seid da völlig frei.

Cheesecake royal

Womit würdet Ihr den Cheesecake royal toppen? Verratet mir das gerne in den Kommentaren.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar