{enthält WERBUNG} Stempelkekse und Produkttest der Keksstempel von Silikomart

von Anja Kohlgraf

Es ist schon einige Zeit her, dass ich die Weihnachtsstempel von der Firma Silikomart – klick – zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen habe. Jetzt endlich ist es so weit und ich habe sie für mich ganz privat ausprobiert. Denn zur Eat & Style – klick – hatte ich sie auch bereits benutzt.

Das Set besteht aus vier Stempelplatten und einem Griff, der gleichzeitig auch der Ausstecher in der entsprechenden Größe ist. Und er ist schön transparent, damit man auch sieht, was man aussticht. Weil vor dem Ausstechen kommt das Stempeln.

Ein entsprechendes Rezept habe ich auch für Euch. Das reicht für ca. 35 bis 40 Stempelkekse:

  • 230 g Butter
  • 165 g Puderzucker
  • 1 Ei
  • 1/2 Fläschchen Bittermandel-Aroma
  • 475 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Ich stehe ja in der Vorweihnachtszeit total auf Handarbeit. Also habe ich alle Zutaten in eine Schüssel gegeben und kräftig von Hand geknetet, bis sich ein glatter Teig ergeben hat. Und dieser braucht jetzt keine lange Ruhezeit im Kühlschrank! Yeah. So liebe ich das.

Ich habe den Teig dann auf etwas Mehl ca 5 mm ausgerollt, die Motive gestempelt und danach mit dem Ausstecher die Kekse ausgestochen. Vorsichtig mit einer Palette auf mit Backpapier belegt Bleche legen und im vorgeheizten Ofen blechweise bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 8 – 9 Minuten backen. Die Kekse sollen dabei nicht oder nur gaaaanz leicht am Rand braun werden.

Auf einem Gitter abkühlen lassen.

   

Verziert habe ich die Kekse mit Wonder Melts – ebenfalls von Silikomart – klick. Aber Ihr könnt auch Zuckerguss oder „normale“ Schokolade nehmen. Ganz wie Ihr mögt.

Ich habe eine Hand voll Wonder Melts über einem Wasserbad mit einem kleinen bisschen Kokosfett geschmolzen und in einen Spritzbeutel mit feiner Tülle gegeben.

Irgendwie haben es mir besonders das Reh und der Schneemann angetan, sodass ich nur diese beiden Stempel benutzt habe. Die Rehe sowie Nase und Herz beim Schneemann einfach mit der Schokolade ausfüllen und trocknen lassen. Und schon sind ganz tolle Weihnachtsplätzchen gezaubert.

Gefallen sie Euch auch so gut wie mir??? Dann ran an die Stempel und den Plätzchenteig.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere

9 Kommentare

tina 17. Dezember 2014 - 20:53

Sehen toll aus die Stempel. Wäre für nächstes Jahr gut,mal sehen wo es die hier gibt. Lg Tina

Antworten
Anja Kohlgraf 17. Dezember 2014 - 21:43

Wenn du im Kölner Raum wohnst: Dort habe ich sie im Kochhaus gesehen. Ansonsten kann man bei Silikomart direkt online bestellen.

Antworten
Tina Möhle 18. Dezember 2014 - 18:44

Ne im Kölner raum wohne ich nicht. Werde dann mal online gucken…

Antworten
süß und cremig 18. Dezember 2014 - 14:26

Die Plätzchen sehen richtig toll aus! Silikomart hat wirklich tolle Produkte und die Keksstempel sind einfach richtig toll! Schade, dass hier nur einige Sachen online zu erwerben sind oder eben auf Messen. Aus Italien zu bestellen ist schon etwas teuer :/

Liebe Grüße
luisa

Antworten
Anja Kohlgraf 18. Dezember 2014 - 18:49

Oder man müsste eine Sammelbestellung machen und das Porto teilen!

Antworten
Michele Fernandes 18. Dezember 2014 - 14:37

Die sind ja total toll 🙂 Wirklich süße Weihnachtskekse <3

Antworten
Anja Kohlgraf 18. Dezember 2014 - 18:47

Danke.

Antworten
Lucienne Gebhardt 6. November 2016 - 19:45

Die sind aber schön.:):) Leider scheint das mit dem bestellen nicht so leicht zu sein. 🙁
Dabei hätte ich die echt gern. :))

Antworten
Anja Kohlgraf 8. November 2016 - 9:23

Gibt es die Stempel überhaupt noch??? Der Post ist ja schon fast zwei Jahre alt. Aber es freut mich trotzdem, dass Dir die Kekse gefallen.

Antworten