Blaubeer-Muffins nach Cynthia Barcomi

von Anja Kohlgraf

Irgendwie bin ich diese Woche im Backwahn! ☺

Heute – zum Besuch meines Patenkindes – habe ich mich für Blaubeer-Muffins entschieden. Ich habe da einige Rezepte für. Nur wollte ich nicht einkaufen gehen, sodass ich mir eins ausgesucht habe, für das ich alles daheim hatte. Und das war im roten Backbuch von Cynthia Barcomi.

Ihr braucht dafür:

  • 350 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 125 g Butter
  • 135 g Zucker
  • 1/2 TL Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 125 ml Milch
  • 250 g Blaubeeren

Die ersten drei Zutaten in einer Schüssel mischen. Die Butter zerlassen, mit dem Schneebesen Zucker und Vanillezucker einrühren, Eier und Milch folgen lassen.

Die „trockenen Zutaten“ dazu geben, leicht vermischen. Nicht zu lange rühren, sonst werden die Muffins zäh. Dann vorsichtig die Blaubeeren unterheben.

Den Teig auf Muffinförmchen verteilen. Laut Rezept auf 12 – aber ich mag es gerne nicht so groß und habe 15 genommen. So fand ich sie perfekt! Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen (Stäbchenprobe!).

Ich hab wirklich nur ganz vorsichtig die Blaubeeren untergehoben (ich habe TK-Blaubeeren genommen -vielleicht war das der „Fehler“?), trotzdem war der Teig doch ziemlich lilastichig. 🙂 Mein Patenkind wollte erst keinen Muffin essen, die seien schimmelig. Grins. Aber nach dem ersten Probebissen sind jetzt nur noch 2 übrig. Haben also anscheinend doch geschmeckt.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure Anja.

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare

wiebke 2. Februar 2013 - 18:41

sieht sehr lecker aus!!
LG, Wiebke

Antworten
Anja K. 3. Februar 2013 - 10:02

Danke schön.

Antworten
Su 23. April 2013 - 9:53

hi! schaut super lecker aus!
hast du vielleicht noch mehr Rezepte von Cynthia? Möchte zuerst ein paar ausprobieren bevor ich das Buch kaufe.. 🙂
alles liebe!~

Antworten
Meine Torteria 23. April 2013 - 10:55

Ich hab drei Bachbücher von Cynthia Barcomi. Eins liegt noch hier zum Rezensieren. Es folgt also bald wieder ein Rezept von ihr. Aber die Bücher sind wirklich sehr gut – wobei mein Favorit immer noch das "rote" Backbuch ist!

Antworten