Kokos-Mascarpone-Käsekuchen mit Kirschen aus der „Lecker Bakery“

von Anja Kohlgraf

Seitdem ich die neue „Lecker Bakery“ hier liegen habe, schwirrt mir dieser Kuchen im Kopf rum. Ich habe wirklich versucht, mich zu beherrschen und ihn nicht zu backen. Leider vergeblich! Heute MUSSTE es dieser Kuchen sein.

Also habe ich eine Schneepause abgewartet und ab zum Supermarkt, denn Mascarpone und Sahnequark hab ich nicht auf Vorrat daheim. Auf dem Rückweg bin ich dann doch noch plitscheplatschenass geworden. Aber das ist der Kuchen alle Male wert!!!

Ihr braucht dafür:

  • 250 g + etwas Mehl
  • 75 + 125 g + 1 EL Zucker
  • 125 g kalte + etwas Butter
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 + 1 Ei (Gr. M)
  • 500 g Mascarpone
  • 500 g Sahnequark
  • abergeriebene Schale 1/2 Zitrone
  • 1 EL Zitronensaft
  • 35 g Speisestärke
  • 15 + 50 g Kokosraspel
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 1 Pck. Tortenguss

Für den Teig 250 g Mehl, 75 g Zucker, 125 g kalte Butter in Würfeln, Vanillezucker, eine Prise Salz und ein Ei erst mit den Knethaken und dann mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Zugedeckt ca. 1/2 Stunde kalt stellen.

Den Ofen vorheizen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze.

Für die Füllung die Kirschen abtropfen, den Saft auffangen und davon 250 ml abmessen.

Mascarpone, Sahnequark, 125 g Zucker, 4 Eier, Zitronenschale und -saft gut verrühren. Die Stärke und 50 g Kokosflocken unterrühren.

Eine Springform (26 cm) fetten und ausmehlen. Teig auf wenig Mehl 34 cm rund ausrollen, die Form damit auslegen und einen ca. 4 cm hohen Rand formen. Den Teigboden mehrmals mit der Gabel einstechen und 15 g Kokosflocken darauf verteilen. Dann die Mascarpone-Creme darauf geben und glatt streichen.

Auf unterster Schiene ca. 1 Stunde backen. Dann den Ofen ausschalten, die Backofentür ein bisschen aufmachen und den Ofen so ca. 15 Minuten auskühlen lassen. Aus dem Ofen nehmen und ganz auskühlen lassen.

Die Kirschen aus fem Kuchen verteilen. Den Tortenguss und 1 EL Zucker in einem Topf mischen, nach und nach mit dem Saft auffüllen und gut verrühren. Aufkochen lassen und über die Kirschen geben.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure Anja.

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare

Heike Darmstaedter 6. Februar 2013 - 15:35

sieht total lecker aus..jamjam*

Antworten
Anja K. 6. Februar 2013 - 15:41

Glaub mir, der sieht nicht nur so aus… 🙂

Antworten
Marina Wahl 6. Februar 2013 - 15:45

Und wo ist das Stück für mich ?????? Meine Tasse Kaffee ist schon kalt 🙁
Hey Anja, wir müssen uns mal kennen lernen, meinst Du nicht, ich glaube das passt 🙂

LG Marina

Antworten
Anja K. 6. Februar 2013 - 18:29

Marina, das passt definitiv!!! Ist wirklich schade, dass Du so weit weg wohnst. 🙁

Antworten
Die Muh 7. Februar 2013 - 9:46

Mein Gegenbesuch hat sich wirklich gelohnt 😉 – ich hab mich mal gleich als Follower angemeldet!

Antworten
Anja K. 7. Februar 2013 - 12:16

Uih wie schön. Das freut mich!

Antworten
Yushka Brand 29. März 2013 - 19:54

Einfach eine tolle Torte! Krieg ich noch was ab?! Frohe Ostern! 🙂

Antworten
Meine Torteria 30. März 2013 - 18:01

Hätte ich noch ein Stück, würdest Du eins abbekommen. Dir auch frohe Ostern!

Antworten
Anonym 30. April 2013 - 11:14

Hab die Torte am Wochenende nachgebacken. Sie war wirklich sehr lecker – danke fürs Rezept

Antworten
Meine Torteria 30. April 2013 - 14:00

Gern geschehen!

Antworten