Buttermilch-Kokos-Kuchen

von Anja Kohlgraf

Meine Mutter backt zwar nur noch ganz selten (Diabetes lässt grüßen), aber dafür steckt sie mir hin und wieder ein Rezept zu. „Kind, das musst Du probieren!“ Ich kann froh sein, wenn etwas mehr als Zutaten, Backtemperatur und Zeit drauf stehen.

Genau so ein Rezept habe ich mir gestern vorgenommen – es war ja wieder Freitag!

Ihr braucht dafür:

  • 4 Tassen Mehl (normal große Tassen, keine „Pötte“)
  • 1 1/2 Tassen Zucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 Eier
  • 1/2 l Buttermilch
  • 1 1/2 Tassen Kokosraspel
  • 1 Tasse Zucker
  • Mandelblättchen
  • 2 Becher Schlagsahne

Mehl und Backpulver mischen, Zucker, Eier und Buttermilch dazu geben. Alles gut verrühren (das ist eher ein flüssiger Teig).

Den Teig auf ein tiefes Backblech gießen. Zucker und Kokosraspel mischen und auf den Teig streuen. Mandelblättchen (war bei mir etwas mehr als ein halber Beutel) darüber verteilen.

Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Noch heiß mit den 2 Bechern Schlagsahne übergießen und am besten über Nacht ruhen lassen. Angeblich wird der Kuchen besser, je länger er durchziehen kann (Danke, Sandra! ♥).

Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie meine Küche geduftet hat! Am liebsten hätte ich den Kuchen gleich angeschnitten und probiert.

Heute früh habe ich ihn dann in Stücke geschnitten und – weil ja bald Ostern ist – überall als minimalistische Deko einen kleinen Schoko-Dekor-Hasen aufgelegt.

In meiner Kiste mit der Osterdeko habe ich dann noch das entzückende Küken entdeckt. Das wollte unbedingt mit auf den Kuchen – zumindest für die Fotos. ♥ Und heute Nachmittag wird probiert. *freu*

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure Anja.

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere

6 Kommentare

Meine Küchenschlacht 23. März 2013 - 12:24

Anja, ich liebe diesen Kuchen.
Er erinnert mich an einen Kuchen den ich vor vielen Jahren mal in der weiten & großen Stadt Hannover gegessen habe.

mmh ich kann Ihn schon riechen und fast schmecken 😉

Lg Stephie

Antworten
Meine Torteria 23. März 2013 - 16:48

Stephie, der ist himmlisch!!! Und so super schnell gemacht. Das einzig blöde ist die Geduld, die man bis zum Anschneiden braucht, damit er durchziehen kann…

Antworten
Marina Wahl 23. März 2013 - 16:07

Hefekuchen ist immer lecker und dann noch mit Kokos mhmmm, lecker

LG Marina

Antworten
Meine Torteria 23. März 2013 - 16:47

Marina, nur ist der OHNE Hefe! 🙂 🙂

Antworten
Sandras Tortentraeumereien 24. März 2013 - 20:07

Hihi, der altbewährte Buttermilchkuchen hat Euch also geschmeckt!
Wusste ich es doch!

Der Kuchen geht immer! Bei uns in der Familie wollen ihn immer ALLE!

LG Sandra

Antworten
Meine Torteria 27. März 2013 - 1:05

Mir, meinem Patenkind, meiner Freundin und Junior hat es sehr gut geschmeckt. Mein GöGa war allerdings nur mäßig begeistert ("Ist ja ohne Obst"). 🙂

Antworten