Käsekuchen mit Konfitüre

von Anja Kohlgraf

Wer es immer noch nicht weiß: WIR LIEBEN KÄSEKUCHEN!!!

Eigentlich wollte ich morgen, wenn bei uns der Karnevalszug fast vor der Tür vorbei geht, „nur“ noch eine doppelte Ladung Quarkbällchen – klick – machen. Aber irgendwie hat sich doch mehr Besuch angekündigt als gedacht! Quark hatte ich ja nun genug auf Vorrat gekauft. Also war klar, was ich noch mache.

Und meine neueste Errungenschaft – das „Mini-Kuchen“-Buch von GU mit entsprechenden Silikonförmchen – musste doch auch noch getestet werden!!!

Ich finde das Buch sehr schön. Genau die richtige Portionsgröße für zwischendurch! Wobei sich das Buch nicht nur auf diese Förmchen bezieht, sondern auch auf Tassen, Muffinförmchen etc., was ca. 100 ml Inhalt hat. So ist man flexibler.

Zum Test durfte es also wieder Käsekuchen sein – diesmal mit Konfitüre. Diese Variante habe ich noch nie gemacht – oh Wunder!!! Und deshalb war ich auch entsprechend neugierig.

Ihr braucht dafür:

80 g weiche Butter
100 g Zucker
40 g Hartweizengrieß
abgeriebene Schale und Saft 1/2 Zitrone
500 g Quark (20 % Fett)
2 Eier
2 TL Speisestärke
50 g Himbeer- oder Erdbeerkonfitüre

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Butter mit dem Zucker und dem Hartweizengrieß cremig rühren. Zitronenschale und -saft mit dem Quark und den Eiern unterrühren. Die Speisestärke darüberstäuben und unterheben.

Die Konfitüre in einem kleinen Topf erhitzen, bis sie geschmeidig ist. Die Quarkmasse in die Förmchen verteilen, jeweils ca. einen Teelöffel voll Konfitüre darauf geben und mit einer Gabel spiralförmig leicht in die Quarkmasse einrühren.

Die Kuchen ca. 30 Minuten backen. Vor dem Herauslösen die Küchlein ca. 10 Minuten in den Förmchen abkühlen lassen.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure Anja.

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare

tinpauly 12. Februar 2013 - 7:02

Da hast du mal wieder etwas tolles gezaubert. Ist mir überhaupt nicht aufgefallen, dass ihr Käsekuchenfans seid. Aber wer ist das nicht ;-).
Diese feinen Küchlein werde ich auch mal probieren. Danke für das Rezept.
Dein Blog gefällt mir übrigens sehr gut. Tolle Beschreibung der Rezepte.
Lieben Gruss
Tina

Antworten
Anja K. 13. Februar 2013 - 8:24

Also Käsekuchen gibt es bei uns soooo oft, das fällt echt auf. Kein Geburtstag ohne Käsekuchen!!!

Wenn Dir mein Blog gefällt, darfst Du mich gerne "verfolgen". ♥

Antworten
Sandra 12. Februar 2013 - 8:36

Ich will auch!!!!
Käsekuchen ist auch mein liebster Kuchen, deshalb pass ich gut zu Euch! 😛

Antworten
Anja K. 13. Februar 2013 - 8:24

In Ordnung, Liebelein – Du bist adoptiert!!! ♥♥♥

Antworten
Sabrina Ehrlich 19. Februar 2013 - 15:53

Ich will auch adoptiert werden ja? Das ist mein absolut liebster Lieblingskuchen, ABER ich backe ihn nicht 😉 Da kannst dud ri vorstellen wie gelegen mir das jetzt käme die Adoptionspapiere zu unterschreiben *lach

Antworten
Meine Torteria 20. Februar 2013 - 6:26

Uih, noch eine "Tochter". 🙂 Schööööööön.

Antworten