Ruckzuck Mandarinen-Quark-Tarte mit Blätterteig

von Anja Kohlgraf

Manchmal muss es einfach schnell gehen! Aus diesem Grund ein kleiner Tipp von mir: immer eine Rolle Blätterteig im Kühlschrank haben! Der hat mich schon ganz oft gerettet. Außerdem ist Blätterteig so schön flexibel. Er kann herzhaft belegt oder gefüllt werden genau wie süß. Ganz nach Lust und Laune. Heute weckt eine Mandarinen-Quark-Tarte Frühlingsgefühle!

Mandarinen-Quark-Tarte mit Blätterteig

Mir war heute nach etwas Frühling auf dem Teller. Und Käsekuchen in jeder Form gehen hier im Hause Torteria einfach immer. Benutzt habe ich meine Tarteform mit Hebeboden in knapp 20 x 30 cm Größe. Für drei Personen ist die einfach perfekt!

Mandarinen-Quark-Tarte mit Blätterteig

 

Zuerst solltet Ihr den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, denn die Tarte ist ruckzuck fertig. Ihr braucht dafür:

  • 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 2 Eier
  • 250 g Quark mit 20 % Fett
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Abrieb einer Biozitrone
  • eine kleine Dose Mandarinen
  • evtl. ein paar Schokotropfen

Die Mandarinen auf einem Sieb abtropfen lassen.

Den Blätterteig auspacken und ohne Backpapier oder zu fetten in die Form legen. Überschüssigen Teig abschneiden und einfach mittig auf den Bogen legen und etwas andrücken. Mit einer Gabel mehrfach einstechen, damit er gleichmäßiger aufgeht.

Die Eier mit dem Quark, dem Zucker und dem Zitronenabrieb verrühren und auf dem Blätterteig verteilen und glatt streichen.  Die Mandarinen auf der Quarkmasse verteilen. Ich habe sie „Rücken an Rücken“ gelegt, so sehen sie aus wie kleine Schmetterlinge finde ich. Ein paar Schokotröpfchen ggf. in die Lücken verteilen und ab in den Ofen mit der Tarte.

Mandarinen-Quark-Tarte mit Blätterteig

 

Für ca. 40 bis 45 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis der Blätterteigrand gebräunt ist. Abkühlen lassen und schon steht dem kleinen Stückchen Frühling nichts mehr im Wege. Eine ähnliche Tarte habe ich auch schon mal mit Rhabarber gemacht – schaut mal hier.

 

Mandarinen-Quark-Tarte mit Blätterteig

 

Ihr seht wie abwechslungsreich Blätterteig sein kann. Und so schnell und einfach zu verarbeiten. Denn – ganz ehrlich – Blätterteig selbst zu machen, daran habe ich mich noch nicht getraut. Warum, wenn er so leicht wirklich überall für kleines Geld frisch aus dem Kühlregal zu bekommen ist? Da spare ich mir die viele Arbeit sehr gerne.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Mandarinen-Quark-Tarte mit Blätterteig
Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare

Julia 21. Februar 2018 - 8:37

Hallo!

Das Rezept klingt super!! 🙂
Hast du eine Idee worin ich es alternativ backen könnte? Ich habe leider keine Tarteform mit Hebeboden :/

Viele Grüße
Julia

Antworten
Anja Kohlgraf 21. Februar 2018 - 8:44

Meine Schwester hat es in einer Auflaufform aus Keramik gebacken. Das erste Stück war da zwar etwas knifflig zum Rausheben, aber sonst ging es super. Eine Springform geht bestimmt auch, nur könnten 26 cm evtl. etwas zu groß sein. Da würde ich eine kleinere nehmen.

Antworten
Julia 21. Februar 2018 - 8:50

Danke für die schnelle Antwort!
Ja, Springform hab ich mir auch überlegt, dann muss ich mir evtl. eine kleinere besorgen.
Evtl. versuche ich es auch in einer runden Tarteform bzw. einer Form für Obstkuchenboden 😉 dann muss sie hald in der Form bleiben.

Antworten
Anja Kohlgraf 21. Februar 2018 - 9:08

Gern geschehen und viel Erfolg bei welcher Form auch immer.

Antworten