1. Deutscher Backtag: Winzerkuchen (Käsekuchen mit Trauben)

von Anja Kohlgraf

Als ich zum ersten Mal vom 1. Deutschen Backtag gelesen habe, war ich gleich Feuer und Flamme! Da musste ich unbedingt mit von der Partie sein. Außerdem backe ich eh meist an Feiertagen oder zum Wochenende…

Ich habe mir was ganz klassisch deutsches ausgesucht: Käsekuchen (was sonst???). Aber der alleine war mir doch zu einfach also habe ich in unserem Bauernhoflädchen des Vertrauens noch Weintrauben gekauft und beides vereinigt zu einem

Winzerkuchen

Ihr braucht dafür:

  • 150 g Quark (20 %)
  • 250 g Mehl (bei mir waren es – warum auch immer – fast 100 g mehr)
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 75 g Zucker
  • 6 EL Rapsöl
  • 1 Prise Salz

Den Quark auf einem Sieb für mindestens eine halbe Stunde abtropfen lassen (ich hab es über Nacht getan).

Das Mehl und das Backpulver vermischen. Die Eier mit dem Zucker schaumig aufschlagen. Quark mit Öl und Salz dazu geben und alles verquirlen. Die Mehl-Backpulver-Mischung darüber sieben und mit den Knethaken zu einem glatten Teig vermengen, danach noch mit den Händen verkneten.

Mein Teig war auch trotz emsigem Kneten viel zu klebig, sodass ich mehr Mehl gebraucht habe

  • 350 g Quark (20 %)
  • je 250 g blaue und grüne kernlose Weintrauben
  • 1 Zitrone
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 50 g Grieß
  • 1 Prise Salz

Den Quark ebenfalls auf einem Sieb mindestens für eine halbe Stunde abtropfen lassen. Die Weintrauben waschen und halbieren. Die Zitrone ebenfalls waschen und die Schale fein abreiben.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Eier trennen. Die Eiweiß mit der Prise Salz zu steifem Schnee schlagen. Die Eigelbe mit dem Zucker cremig aufschlagen. Die Zitronenschale, den Grieß und den Quark dazu geben. und gut verquirlen. Den Eischnee vorsichtig unterheben.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche größer als die Form ausrollen, in die Form legen und dabei einen Rand formen. Die Quarkmasse darauf verteilen und glatt streichen, dann die Trauben bunt gemischt oben drauf verteilen.

Das ganze dann für ca. 40 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Mindestens 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, ehe Ihr den Rand löst.

Ich verschwinde jetzt zu meinem Kuchen! Ich wünsche Euch einen schönen Tag der deutschen Einheit!!!

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure Anja.

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

fenta 3. Oktober 2013 - 21:13

Hallo,
das sieht aber sehr lecker!
Ich habe heute auch gebacken und mich somit daran beteiligt.
Hier kannst du meinen Beitrag lesen:

Liebe Grüße fenta
von http://www.kreationen-a-la-fenta.com

Antworten
Anja Kohlgraf 4. Oktober 2013 - 6:52

Da ich Deinen Blog verfolge, habe ich das doch schon längst gesehen! 🙂 ♥

Antworten