Joghurt-Gugelhupf – Gastbeitrag von „Süße Zaubereien“

von Anja Kohlgraf
Hallo,

ich reihe mich gerne in die Geburtstagssause von Meine Torteria ein. Anjas Blog wird tatsächlich schon 5 Jahre alt und das sollte doch gebührend gefeiert werden. Ich gratuliere Dir und deinem Blog sehr herzlich und hoffe, dass es noch ein paar Jahre so weitergehen wird. Und wir viele Leckereien wie deinen Käsekuchen, Motivtorten oder auch Smoothies zu sehen bekommen.

Aber wie unhöflich von mir, ich sollte mich vielleicht erstmal selber kurz vorstellen. Mein Name ist Monika und zu mir gehört der Blog „Süsse Zaubereien“ auf dem ich regelmäßig unregelmäßig blogge.

Wie der Name schon sagt geht es bei mir hauptsächlich um die süßen Sachen des Lebens, aber auch herzhafte Dinge schleichen sich immer wieder gerne ein.

Mein Herz schlägt allerdings besonders für Cupackes und leckere Rührkuchen, bzw. Guglhupfs.

Joghurt-Gugelhupf

Aus diesem Grund habe ich der lieben Anja auch ein leckeren leichten Joghurt Guglhupf zur Blogger-geburtstagssause mitgebracht.

Joghurt Blaubeer Guglhupf

175 g weiche Butter
2 Eier
275 g Joghurt (Vollfett)
275g Zucker
300g Mehl
1 TL Backpulver

Nach Belieben Früchte für den Teig, ich habe mich für Blaubeeren (TK) entschieden

Joghurt-Gugelhupf

  • Eine kleine Guglhupf Form einfetten, mit Mehl bestäuben und dann einmal ausklopfen. Erstmal an die Seite stellen 

    Den Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen

    Alle Zutaten abwiegen

    Die Butter mit den Eiern, Joghurt und Zucker mit Hilfe eines Mixers cremig rühren

    Nun das Mehl mit dem Backpulver hinzufügen und nur so lange rühren bis sich alle Zutaten vermengt haben.

    Zum Schluss die Blaubeeren zum Teig hinzugeben und mit Hilfe eines Löffels die Blaubeeren unterrühren

    Die Masse in die Guglhupfform füllen und für 1 Stunde in den Ofen schieben. Wenn die Zeit vorbei ist, mit Hilfe der Stäbchenprobe schauen ob der Kuchen schon fertig ist.

    Den Guglhupf aus dem Ofen nehmen und etwas kalt werden lassen bevor er gestürzt wird.

    Jetzt kommt der schwierigste Teil
    – abwarten bis der Guglhupf komplett kalt ist damit er genüsslich bei einer Tasse Kaffee gegessen werden kann

    Joghurt-Gugelhupf

    Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und weiteren Geburtstagssause – hier bei Meine Torteria.

    Joghurt-Gugelhupf

    Liebe Moni, danke für diesen tollen Gastbeitrag

    zu meinem 5. Bloggeburtstag. Ich freue mich sehr,

    dass Du dabei bist! 

    Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

    Das könnte Dir auch gefallen:

    Hinterlasse einen Kommentar

    Ich akzeptiere

    2 Kommentare

    Kathy Loves 7. November 2017 - 11:16

    Der sieht sehr lecker aus!!!

    Antworten
    Anja Kohlgraf 12. November 2017 - 14:06

    Gugelhupf geht immer, gell? ♥

    Antworten