Pumpkin Spice Latte Cupcakes – Gastbeitrag von „Julias Torten und Törtchen“

von Anja Kohlgraf
Hallöchen,

ich freue mich, heute hier mit Anja ihren Blog-Geburtstagsmonat mit dieser tollen Birthday-Aktion zu feiern, denn Geburtstag feiert man ja nicht alleine, oder?! Deswegen wollte ich mit meinem Blog „Julias Torten und Törtchen“ total gerne mitmachen. Dazu habe ich Euch heute jedenfalls eines meiner liebsten Rezepte mitgebracht – meine Pumpkin Spice Latte Cupcakes.Die duften einfach herrlich nach Gewürzen und Kaffee, wenn sie aus dem Ofen kommen und dann noch das cremige Vanille-Mascarpone-Topping, welches sich langsam mit dem Pumpkin Spice-Sirup von der Dekoration vermischt und so im Mund nach und nach Vanille sowie Zimt-Aromen freigibt. Einfach unglaublich lecker! Das solltet Ihr unbedingt für einen regnerischen Tag auf dem Sofa mit einer Tasse Tee und den besten Freundinnen einplanen!

Pumpkin Spice Latte Cupcakes

Schwierigkeit: Mittel, Arbeitszeit: Ca. 2 h, Vorbereitungen am Vortag: Ja, Ergibt: ca. 12 Stck.,
Backzeit, -temperatur: 23-28 min, 175 °C

Für das Topping

  • 500 ml Milch (1,5% o. 3,5%)
  • 2 Eigelbe
  • 50 g Speisestärke
  • 90 g Zucker
  • 1 Vanilleschote (Gute Qualität)
  • ½ TL Kürbis Gewürzmischung*
  • 500 g Mascarpone

Für das Pumpkin Spice Sirup und die Dekoration

  • 2 EL Kürbispüree ((Aus TK Kürbis hergestellt oder fertig gekauft)
  • 1 TL Pumpkin Spice Gewürzmischung*
  • 100 g Zucker
  • 100 g Wasser
  • Kürbis Gewürzmischung* zum Bestreuen der Cupcakes
  • ggf. 100 g Zartbitter Kuvertüre

Für den Teig

  • 120 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 200 g Kürbispüree (Aus TK Kürbis hergestellt oder fertig gekauft)
  • 7 EL sehr starker kalter Kaffee
  • 3-4 TL Kürbis Gewürzmischung*
  • Abgeriebene Schale von ½ Bio Orange
  • 230 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Salz

Vorbereitung:

Für das Topping

Eigelb mit Stärke und einem Schluck der Milch verrühren. Vanilleschote auskratzen, dann diese zusammen mit dem Mark, dem Zucker, der Gewürzmischung und der Milch in einem Topf erhitzen, bis die Flüssigkeit kurz vorm Kochen steht.

Diese vom Herd nehmen und die Stärkemischung hinein rühren. Zurück auf die Herdplatte stellen und so lange kräftig rühren, bis der Pudding eindickt.

Damit sich keine Haut bildet eine Folie direkt an den Pudding andrücken. Das Ganze nun über Nacht auskühlen lassen. Vor der Weiterverarbeitung jedoch daran denken die Schote heraus zu nehmen.

Für das Pumpkin Spice Sirup

Zuerst Wasser mit Zucker aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und die Gewürze, sowie das Kürbispüree zugeben. Das Ganze 5-10 min köcheln lassen, bis die Masse dickflüssig wird. Komplett abkühlen lassen

Für den Teig

Ofen auf 175°C vorheizen und die Mulden eines Muffinblechs mit Förmchen auslegen.

Butter mit Zucker hell schaumig schlagen, dann Eier, Kaffee, Orangenschale und Kürbispüree nacheinander einrühren. Falls eure Kaffeemaschine keinen solch starken Kaffee produzieren kann, könnt ihr auch 1-2 EL Instantkaffee mit 6 EL heißem Wasser anrühren und auskühlen lassen. Mehl, Backpulver, Salz und Gewürzmischung mischen, nun so kurz wie möglich unterrühren.

Teig auf die 12 Förmchen aufteilen und 23-28 min im vorgeheizten Ofen backen (Stäbchenprobe!), danach komplett auskühlen lassen.

Für das Topping

Mascarpone cremig rühren, dann in einer anderen Schüssel das gleiche mit dem kalten Pudding tun. Beides zusammengeben und so kurz wie möglich verrühren, ggf. mit einem Gummispatel unterheben, sobald alles grob mit dem Handrührer vermischt wurde. Falls die Masse zu lange gerührt wird verflüssigt sie sich!

Topping nun aufdressieren.

Für die Dekoration

Cupcakes mit etwas Kürbis Gewürzmischung bestreuen und dem Sirup bespritzen.

Für die Schokoblättchen 2/3 der bereits gehackten Schokolade im Wasserbad bei niedriger Temperatur schmelzen, dann das verbliebene Drittel einrühren, sobald die Schüssel vom Topf genommen wurde. Schokolade in einen Spritzbeutel mit sehr kleinem Einschnitt oder Lochtülle Größe 0 füllen.

Auf ein Backpapier (in 4 Teile geschnitten, damit es besser in den Kühlschrank passt) nun Blätter oder Kürbisse spritzen. Dieses nun im Kühl- oder Gefrierschrank aushärten lassen. Mit einem kalten Messer (Am besten 2 Minuten ins Gefrierfach gelegt) Motive ablösen und auf die Cupcakes geben. Wenn möglich im Kühlschrank arbeiten.

* Mischung: 3 TL Zimt, 1,5 TL gem. Ingwer, 3 Msp. gem. Nelken, 3 Msp. gem. Muskatnuss

Liebe Grüße, Julia

Liebe Julia, danke für diesen tollen Gastbeitrag

zu meinem 5. Bloggeburtstag. Ich freue mich sehr,

dass Du dabei bist! Erst recht, weil Du ja nachgerückt

bist und nicht so viel Zeit hattest. ♥

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere

4 Kommentare

Ein Dekoherzal in den Bergen 6. November 2017 - 9:41

OHHHH… do kannt i grod einibeissen,,,,grins

hob no an feinen TOG
bis bald de BIRGIT

Antworten
Anja Kohlgraf 6. November 2017 - 12:06

Hihi. Ich auch.

Antworten
Kathy Loves 7. November 2017 - 11:37

Mmh… so einen hätte ich jetzt gern zu meinem Kaffee *.*

Antworten
Anja Kohlgraf 12. November 2017 - 14:06

Ich auch!!!

Antworten