Buchrezension „Aufläufe von A – Z“ und daraus Kartoffel-Kraut-Quiche

von Anja Kohlgraf
Heute habe ich mal ein herzhaftes Rezept aus dem Backofen für Euch. Denn der Dr. Oetker-Verlag hat mir ein Buch aus meiner so geliebten A-Z-Reihe überlassen (DANKE bereits an dieser Stelle für das kostenlose Überlassen des Rezensionsexemplars): „Aufläufe von A – Z“.Ich liebe Aufläufe! Man bereitet alles vor, schiebt die Form in den Ofen und hat dann Zeit, das Chaos in der Küche wieder zu beseitigen, ehe man sich gemütlich zum Essen an den Tisch setzt. Wollt Ihr einen Blick auf meinen Auflauf werfen, ehe wir ins Buch schauen??

Herzhafte Kartoffel-Kraut-Quiche

Aber zurück zum Buch.

Buch Cover Aufläufe von A - Z

Was schreibt der Verlag dazu?

Aufläufe von A-Z

12,99 € inkl. MwSt.

Ist es der verführerische Duft, die einfache Zubereitung oder sind es die unzähligen Variationsmöglichkeiten, die Aufläufe bei Groß und Klein so beliebt machen? Entscheidend ist, das für jeden was dabei ist. Ob mit Fleisch oder vegetarisch, süß oder herzhaft, mit exotischen Gewürzen oder klassisch zubereitet – hier kommt jeder zu seinem Recht.

Was sage ich dazu?

Dass ich die A-Z-Reihe vom Dr. Oetker-Verlag mag, habe ich bei diversen Rezensionen immer wieder gesagt. Dieses Buch bildet da keine Ausnahme, obwohl schon ein paar Rezepte drin sind, die von den Zutaten her nicht ganz meinen bzw. den Geschmack der Männer hier im Haus treffen. Ich bin da meist experimentierfreudiger als die beiden. 🙂

Die Aufteilung ist alphabetisch, das sagt ja bereits der Titel. Von A wie „Afrikanischer Okra-Süßkartoffel-Auflauf“ über „Gemüse mit Käsehäubchen“, „Kasseler-Lauch-Auflauf mit Wasabi-Kruste“ bis Z wie „Zuckerschoten-Hähnchen-Auflauf“ ist die Palette reich gefächert. Vegetarisch, mit Fleisch, mit Fisch, herzhaft, süß – alles im Buch drin.

Zu wirklich jedem sehr ausführlich beschriebenen Rezept gibt es ein Bild, sodass man schon beim Durchblättern Appetit bekommt. Zubereitungszeit und Nährwertangaben fehlen selbstverständlich auch nicht.

Doch nun zu dem Rezept, das ich ausprobiert habe:

Herzhafte Kartoffel-Kraut-Quiche

Ihr braucht für eine 26-cm-Auflaufform:

  • 500 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 2 – 3 Stängel frischen Thymian (oder 1/2 TL gerebelten Thymian)
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 2,5 EL Speiseöl
  • 2 EL Honig
  • 250 g abgetropftes Sauerkraut (frisch oder aus der Dose)
  • Salz
  • gemahlenen Pfeffer
  • 1 Prise Chilliflocken
  • 100 ml Wasser
  • 100 ml Kochsahne
  • 1/2 rote Paprikaschote
  • 3 Blätter Filoteig
  • 2 EL Sonnenblumenkerne

Die Kartoffeln schälen, waschen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Die Brühe mit dem Thymian in einen Topf geben und die Kartoffelscheiben darin 8 – 10 Minuten mit geschlossenem Deckel vorkochen. Dann auf einem Sieb abtropfen lassen, die Brühe dabei auffangen. Die braucht Ihr später noch.Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. in 1/2 EL Öl glasig dünsten, den Honig dazu geben und leicht karamellisieren lassen. Das Sauerkraut untermischen und mit Salz, Pfeffer und Chilliflocken würzen. Das Wasser hinzu geben und im geschlossenen Topf 10 Minuten köcheln lassen. Die Brühe und die Sahne angießen und 4 Minuten im offenen Topf unter Rühren kräftig köcheln lassen.

Die Paprikaschote putzen und in feine Streifen schneiden. Diese kommen ganz zuletzt unter das Sauerkraut.

Herzhafte Kartoffel-Kraut-Quiche

Die Auflaufform mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.Die Filoteigblätter ausbreiten und mit dem restlichen Öl bepinseln. Die Blätter immer etwas versetzt in die Auflaufform geben und die Ränder überlappen lassen.

Die gekochten Kartoffelscheiben auf den Filoteigblättern verteilen. Danach das Sauerkraut darauf verteilen. Dabei nicht die ganze Flüssigkeit mit in die Form geben, sonst habt Ihr eher Eintopf als Auflauf. Ich habe nur 5 EL über dem Sauerkraut verteilt und es war für uns so genau richtig. Ihr braucht halt nur ein wenig Flüssigkeit zum Fertiggaren.

Zum Schluss die Sonnenblumenkerne auf dem Auflauf verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 20 bis 25 Minuten backen.

Herzhafte Kartoffel-Kraut-Quiche

 

So ein herzhafter Auflauf ist genau das richtige in der kalten Jahreszeit, oder? Obwohl Eintopf hier auch sehr gerne genommen wird. 🙂 Was mögt Ihr lieber?

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Herzhafte Kartoffel-Kraut-Quiche

 

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere

1 Kommentar

Simone von Aus der Lameng 27. Januar 2018 - 6:44

Oh tolles Buch, Ich liebe Aufläufe auch sehr. Klasse wenn man dann Zeit hat, alles schon aufzuräumen 😉
Liebe Grüße,
Simone

Antworten