Eine sexy Knackpo-Torte zum 50. Geburtstag

von Anja Kohlgraf

Ich habe erst überlegt, ob ich die Torte hier überhaupt zeigen soll. Aber letztlich zeigt sie nichts „unanständiges“, was vielleicht unter den Jugendschutz fallen würde. Also darf die sexy Knackpo-Torte auf meinen Blog. Und wer so etwas nicht mag, muss es sich ja nicht anschauen, oder?

Knackpo-Torte

Das Innere  der Knackpo-Torte besteht – mal wieder – aus meinem Lieblingsrezept, das ich in der hellen Variante mit etwas Vanille in einer Herzform gebacken habe. Wenn man das Herz auf den Kopf stellt, hat man schon fast die Form, die man für einen Po braucht.

Nur sind dann die Pobacken etwas zu flach. Also habe ich aus im Tiefkühler immer vorhandenen Kuchenresten mit Rum und Ganache eine Trüffelmasse zubereitet, mit der dann die Pobacken modelliert wurden. Ein genaues Rezept hierfür gibt es nicht, da verlasse ich mich auf mein Gefühl bis sich eine gut formbare und nicht zu feuchte oder zu trockene Masse ergibt.

Knackpo-Torte

Eingestrichen und gefüllt ist die Torte mit Zartbitter-Ganache. Dafür habe ich bei der Größe der Torte 400 g Zartbitterschokolade und 400 g flüssige Schlagsahne verwendet, was ganz genau gepasst hat.

Eingedeckt ist die Torte mit Fondant. Weißen Fondant habe ich mit Lebensmittelfarbe in „creme“ und etwas „rosa“ hautfarben eingefärbt. Dabei muss man sich an den Farbton etwas herantasten, da es schnell zu schweinchenhaft werden kann. 🙂 Und das wollte ich schließlich nicht.

Knackpo-Torte

Der Stringtanga ist aus essbarer Spitze, die ich eigentlich viel zu selten verwende. Ich komme nicht damit klar, diese im Backofen zu trocknen. Bei mir wird sie perfekt, wenn ich sie einfach 12 Stunden bei Raumtemperatur trocknen lasse. Was soll ich mich unnötig stressen, wenn es auch so einfach geht. Ich brauche dann halt nur etwas mehr Vorlaufzeit.

Knackpo-Torte

Wie gefällt Euch die Torte? Vielleicht doch zu „unanständig“?

Letztlich muss sie aber in erster Linie dem Beschenkten gefallen und M. hat sie sehr gut gefallen! Die Geschmacksprobe gibt es erst morgen. Aber bisher hat noch jedem die Kombination aus meinem Basisrezept und Ganache geschmeckt. 🙂

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere

4 Kommentare

Kathy Loves 11. Juli 2018 - 15:36

Ich find die Torte sieht klasse aus. Dass sich da ein Mann drüber freut ist doch klar 😀

Antworten
Anja Kohlgraf 11. Juli 2018 - 16:03

Danke!

Antworten
Evelyne 3. August 2019 - 10:15

Die Torte ist Klasse 🥰
Darf ich fragen wie du bzw mit was die tolle Spitze gemacht hast ☺️

Antworten
Anja Kohlgraf 3. August 2019 - 17:03

Dafür gibt es inzwischen ganz verschiedene Möglichkeiten. Einfach mal nach essbarer Spitze im Netz suchen.

Meine Matte und das Pulver zum Anrühren sind von Silikomart (Tricot Mix ist das Pulver und Tricot Decor sind die Matten). Es gibt dies aber von verschiedenen Herstellern in ganz vielen Varianten.

Antworten