Der leckerste Bienenstich, den ich je gebacken habe…

von Anja Kohlgraf

Jetzt muss ich zugeben, dass ich auch zum ersten Mal überhaupt Bienenstich gebacken habe. ☺

Ich wollte ein Rezept mit Hefeteig, Mandeln und viiiieeeeel Puddingcreme. Und das habe ich auch gefunden bzw. mir selbst zusammengestellt.

Ihr braucht für ein Blech:

  • 450 g Mehl
  • 1 Würfel zimmerwarme Hefe
  • 200 ml Milch
  • 90 g Zucker
  • 100 g weiche zimmerwarme Butter
  • 1 Prise Salz

Ich habe es mir wieder einfach gemacht und alles in meinen Brotbackautomaten geschüttet – Milch zuerst, Hefe zuletzt. Auf Programm „Teig“ stellen und abwarten bis es piept. Für diejenigen unter Euch, die keinen Brotbackautomaten haben, hier die „Langfassung“:

Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde formen. Die Hefe hineinbröckeln, nach und nach mit Milch und 2 TL Zucker zu einem Vorteig verrühren. Mit etwas Mehl vom Rand bestäuben und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen, bis die Oberfläche Risse zeigt.

Die übrigen Zutaten zum Vorteig geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Dann den Teig mit der Hand schlagen, bis er Blasen wirft und sich vom Schüsselboden löst. Mit Mehl bestäuben und abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Für den Belag:

  • 120 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 70 g Honig
  • 200 g Mandelblättchen
  • 2 – 4 EL Milch
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 1 Prise Salz

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Belag Butter, Zucker und Honig in einem Topf aufkochen lassen, vom Herd nehmen und die Mandelblättchen unterrühren und abkühlen lassen. Dann Milch, Eier und Salz einrühren.

Den Hefeteig nach dem Gehen nochmals durchkneten und auf Blechgröße ausrollen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Mandelmasse auf dem Teig verstreichen und im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten ca. 25 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Für die Füllung:

  • 4 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1600 ml Milch
  • 150 g Zucker
  • 200 g Butter

Inzwischen für die Creme den Vanillepudding mit den angegebenen Zutaten nach Packungsanleitung kochen. Die Butter unten den noch heißen Pudding rühren und abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Den abgekühlten Kuchen waagerecht einmal durchschneiden und die Lage mit den Mandeln vorsichtig beiseite legen. Einen Backrahmen um die Bodenplatte stellen und die Puddingcreme darauf verteilen. Die Kuchenlage mit den Mandeln in 12 oder 16 gleich große Stücke teilen und den Pudding damit bedecken. So lässt sich der Bienenstich später in Stücke schneiden, ohne dass die Creme an den Seiten raus quillt.

Kühl stellen und beim Anschneiden das Messer immer wieder in kaltes Wasser tauchen, damit die Füllung nicht am Messer kleben bleibt.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure Anja.

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere

4 Kommentare

Nadine Schultz 14. Oktober 2013 - 18:55

Hmmmm, der sieht aber auch wirklich super lecker aus! Da nehme ich auch wohl zwei Stücke von. 😀

Antworten
Anja Kohlgraf 15. Oktober 2013 - 6:58

Sag Bescheid, dann mache ich neuen! Ist nämlich alles weg. 🙂

Antworten
Anonym 18. November 2016 - 4:12

Hallo Lecker schaut es aus aber das mit den Eier in die Mandelmasse hat mich irritiert hab ich das richtig verstanden das es in die Honig Mandel Mischung kommt 2 Eier?

Antworten
Anja Kohlgraf 18. November 2016 - 8:41

Genau, die werden in die abgekühlte Honig-Mandel-Masse gerührt. Wenn die Masse zu heiß ist, könnte es sonst Rührei geben.

Antworten