Rezension: „Let’s bake“ und daraus Buttermilk-Biscuits

von Anja Kohlgraf

Ich habe schon so viel von dem neuen Buch von Cynthia Barcomi gelesen. Und da ich die beiden anderen Backbücher auch habe und sie sehr liebe, MUSSTE ich das neue Buch von ihr auch unbedingt haben. An dieser Stelle einen ♥lichen Dank an den Mosaik-Verlag, der mir ein Exemplar kostenlos überlassen hat!

Erst zeige ich Euch mal ein bisschen was aus dem Buch!

 

Was schreibt der Mosaik-Verlag dazu?

Liebhabern der amerikanischen Backkunst wird bei Rezepten wie Chocolate Orange Muffins, Classic Baking Powder Biscuits, Blueberry Cornmeal Pancakes, Apple Cinnamon Coffee Cake, Whole Wheat Bagels, Raspberry Cheesecake Brownies oder Key Lime Cheesecake das Wasser im Mund zusammen laufen. Cynthia Barcomi verrät diesmal auch, wie die perfekten Hamburger-Brötchen (Burns) gelingen und präsentiert mit den Whoopie Pies ein bisher nicht in ihren Büchern gezeigtes Gebäck. Ursprünglich eine Spezialität der Amish aus Pennsylvania, sind Whoopie Pies heute auf den Straßen von Manhattan sehr angesagt. Es handelt sich um eine Art Kreuzung aus Kuchen und Plätzchen in der Form eines Sandwichs. Traditionell wurden sie Bauarbeitern in die Stullendose gepackt, die dann beim Auspacken „Whoopie!“ gerufen haben sollen.

Zusätzlich zu den Rezepten beantwortet  Cynthia Barcomi Fragen rund ums Backen, zum Beispiel welche Materialien sich für Backformen am besten eignen, welches Gebäck welche Ofeneinstellung braucht und wie verschiedene Teigarten zu rühren und kneten sind. Erinnerungen an New York („Home is where you com from“) und Geschichten zu Berlin („Home is where your heart is“) – beides Metropolen, die Cynthia Barcomi und ihre Backwaren geprägt haben – komplementieren das Buch.

Cynthia Barcomi
Ulf Meyer zu Kueingdorf (Hrsg.)
LET’S BAKE
72 wundervolle Back-Rezepte, die perfekt gelingen!
Mit Fotos von Jackie Hardt, Maja Smend
160 Seiten
ISBN: 978-3-442-39242-1
EUR 17,99

Was sage ich dazu?

Ich liebe die Backbücher von Cynthia Barcomi – da macht dieses keine Ausnahme! Das Buch hat eine schöne Unterteilung in „Bake someone happy“, „Everything about baking“, „Muffins“, „Scones & Biscuits“, „Waffles & Pancakes“, „Coffee Cakes“, „Home is where your heart is“, „Breads & Bagels“, „Home is where you come from“, „Cookies & Brownies“, „Pies & Variations“, „Cakes & Cheesecakes“, „Cupcakes & Whoopie Pies“, „Desserts“ und natürlich „Register“. So findet man schnell ein Rezept, das man nachmachen möchte. Zu jedem Rezept gibt es mindestens ein appetitliches Bild – was mir ja sehr wichtig ist. Das Stoffband als Lesezeichen gehört bei Cynthias Büchern ja schon zum Standard und ich mag es sehr gern.

Um das Buch zu testen, habe ich heute zum Sonntagsfrühstück „Buttermilk Bixcuits“ für die liebe Familie gemacht.

Ihr braucht dafür:

  • 200 g Mehl
  • 80 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 125 g richtig kalte Butter in 1 cm großen Würfeln
  • 160 ml Buttermilch
Den Ofen auf 220 Grad vorheizen.
Mehl, Speisestärke, Backpulver, Natron, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen. Die Butter dazugeben und mit den Fingerspitzen ins Mehl einarbeiten, bis alles grob krümelig ist. Die kalte Buttermilch dazu geben und rühren, bis ein Teig zusammenkommt. Er wird etwas klebrig sein -aber keine Sorge!
Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und mit den Handflächen oder einem Nudelholz 1,5 cm dick ausrollen. Ich habe den Teig ziemlich eckig mit den Händen „ausgerollt“ und dann einfach in 8 Streifen geschnitten – so spart man sich das Ausstechen mit einem Glas oder Ausstechformen.
10 bis 12 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.
Dann die Familie zum Frühstück rufen und noch warm genießen. Mit Butter und Konfitüre ein echter Traum!!!
 In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure Anja.
Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare

Sandras Tortentraeumereien 28. April 2013 - 9:21

Hui, die wurden in meinem Körbchen präsentiert! *freu*

Die sehen sooo lecker aus. Aber ich glaube aus Cynthia´s Backbüchern kann gar nichts nicht gut aussehen bzw. dann auch schmecken! 😉

Das war der perfekte Tag in den Sonntag!

:-* Sandra

Antworten
Meine Torteria 28. April 2013 - 9:25

Ich liebe Dein Körbchen! Das hat sich heute geradezu aufgedrängelt, dass es mit aufs Bild wollte!!!

Antworten
Sandras Tortentraeumereien 28. April 2013 - 9:22

Huch, da hat sich ein Fehler eingeschlichen:

… ich meinte "Start"….

😉

Antworten
Meine Torteria 28. April 2013 - 9:25

Hihi – hatte es auch so verstanden! 🙂

Antworten
Stefanie Noé 28. April 2013 - 21:20

Hatte das Buch heute noch in der Hand. Mist, hätte es kaufen sollen 🙂
Klingt sehr lecker!

Antworten
Meine Torteria 29. April 2013 - 7:22

Ich kann die Bücher von Cynthia nur empfehlen! ♥

Antworten