Baileys-Muffins – ganz einfach und schnell gezaubert

von Anja Kohlgraf

Ich kann gar nicht genau sagen, warum. Aber gefühlt gab es hier schon ewig keine Muffins mehr! Dabei sind die so schnell gezaubert und schmecken einfach jedem! Ich verwende für Muffins immer sehr gerne mein Basisrezept in abgewandelter Form; so auch bei den Baileys-Muffins von heute.

Natürlich schreibe ich Euch das Rezept für 12 leckere Baileys-Muffins hier gerne noch einmal ganz genau auf. Es lohnt sich aber, auch mal bei meinem Basisrezept vorbeizuschauen. Denn es ist so vielfältig einsetzbar. Nicht nur für Muffins, auch für Kuchen und Motivtorten ist es super geeignet.

Ihr mögt keinen Baileys? Kein Problem. Ihr könnt Ihn durch jeden anderen Likör ersetzen. Oder wenn Kinder mitessen durch Milch oder trinkfertigen Kakao. Vanille- oder Buttermilch schmecken im Teig auch gut. Wenn ich aus dem Rezept einen Zitronenkuchen zaubere, nehme ich sehr gerne säuerlichen Fruchtsaft. Nur Wasser würde ich nicht verwenden. Dann wird der Teig vom Geschmack her sehr fad.

Baileys-Muffins

Baileys-Muffins

Ich kann gar nicht genau sagen, warum. Aber gefühlt gab es hier schon ewig keine Muffins mehr! Dabei sind die so schnell gezaubert und schmecken einfach jedem! Ich verwende für… Drucken
Anzahl: 12 Zubereitungszeit: Backzeit:

Zutaten

2 Eier
100 g brauner Zucker
100 ml Baileys (Ihr könnt auch jeden anderen Likör oder Milch verwenden)
100 ml Raps- oder Sonnenblumenöl
150 g Mehl
1 TL Backpulver
50 g Raspelschokolade Vollmilch

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zubereitung

Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Muffinbackform mit 12 Papierförmchen auslegen.

Die Eier mit dem Zucker mindestens 5 Minuten lang hell cremig aufschlagen, dann Öl und Likör hinzu geben und auf niedriger Stufe weiterrühren. 

Mehl mit Backpulver mischen und ebenfalls unter den Teig rühren. Zuletzt die Raspelschokolade vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben.

Auf mittlerer Schiene 25 Minuten lang backen und danach gründlich auskühlen lassen

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Falls Ihr Euch wundern solltet, dass Ihr ausgerechnet heute im Internet viele Muffin-Rezepte seht – dafür gibt es eine ganz einfache Erklärung: Heute ist der Tag des Muffins! Nur dadurch bin ich überhaupt auf die Idee gekommen, dass ich doch mal wieder Muffins backen sollte.

,Wenn Euch solche „kuriosen“ Feiertage interessieren, kann ich Euch den Kalender zum Download von Törtchen made in Berlin ans Herz legen! Da ist wirklich jeder Tag vertreten. Vom Tag des Stollen-Werfens habe ich z. B. da zum ersten Mal gehört. Ich habe mir diesen jetzt zum zweiten Mal runter geladen, ausgedruckt und in meinen Planer abgeheftet. Er bietet immer wieder Inspirationen, wenn ich einmal nicht genau weiß, was ich mal wieder backen könnte. Danke dafür liebe Nina!

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare

Denise 20. Februar 2019 - 10:41

Meine liebe Anja,
was für ein toller Beitrag. Die Muffins sehen zum anbeißen aus ♥.
Der Kalender von Nina ist einfach genial und bei mir bereits auf meinem Desktop gepinnt.

Liebe Grüße aus Mannheim
Denise

Antworten
Anja Kohlgraf 20. Februar 2019 - 10:48

Danke Dir meine Liebe! Ich habe den Kalander in meinem Planer ganz vorne eingeheftet! Hihi.

Antworten
Katharina 20. Februar 2019 - 17:46

Hallo Anja, dass mit der alternative wie Milch, Kakao oder Buttermilch ist wirklich eine gute Idee. Da ich kein Alkohol in meine Muffins möchte, kennst mich ja super sehen die aus Liebe grüße Katharina.

Antworten
Anja Kohlgraf 20. Februar 2019 - 19:00

Hihi. Und wie ich dich kenne…

Antworten