Schokogugelhupf mit Karamell – Backen ohne Ei

von Anja Kohlgraf

Manchmal möchte man backen und hat nicht genug Eier im Haus. Ist Euch das schon einmal passiert. Okay, zugegeben mir eher sehr selten, da unser Nachbar Hühner hält und somit nie ein Eier-Engpass herrscht. Aber vielleicht möchte man auch ganz bewusst auf Eier verzichten. Ich wollte schon immer einmal ausprobieren, wie man mit im Internet gängigen Alternativen ohne Eier backen kann. Und ich kann Euch versichern: Es klappt wunderbar. Mein Schokogugelhupf mit Karamell ist der Beweis dafür!

Schokogugelhupf mit Karamell

Was habe ich getan? Ich habe die Eier durch Apfelmus ersetzt, da wir gerade eh noch ein angefangenes Glas im Kühlschrank hatten, das weg musste. Ich habe meinen Männern nichts verraten und sie probieren lassen. „Das schmeckt doch wie immer“ war die einhellige Meinung. Erst danach habe ich sie „aufgeklärt“, dass keine Eier im Kuchen drin sind. Denn eigentlich hätten drei Stück in den Teig gesollt.

Tipps für Backen ohne Eier:

Außer Apfelmus gibt es auch noch andere Arten, Eier zu ersetzen. Je 1 Ei kann man ersetzen durch

  • 1 EL Apfelessig und 1 TL Natron (für luftige Kuchen und Biskuitteig)
  • 1 reife, zermatschte Banane (bei Bananenbrot)
  • 3 EL Erdnusscreme (für saftige Rührkuchen)
  • 1 EL Sojamehl + 2 EL kaltes Wasser (für Mürbeteige
  • 75 g Apfelmus (für saftige Rührkuchen oder Brownies)

Den Trick mit der zermatschten Banane im Bananenbrot habe ich bei diesem Prachtstück auch schon einmal ausprobiert. Da hatte ich nur nicht genug Bananen im Haus, weshalb ein Ei noch mit im Teig war.

Schokogugelhupf mit Karamell

Schokogugelhupf mit Karamell - Backen ohne Ei

Manchmal möchte man backen und hat nicht genug Eier im Haus. Ist Euch das schon einmal passiert. Okay, zugegeben mir eher sehr selten, da unser Nachbar Hühner hält und somit… Drucken
Anzahl: 12 Stücke Zubereitungszeit: Backzeit:

Zutaten

250 g weiche Butter
200 g brauner Zucker
300 g Mehl
2 TL Backpulver
70 g Backkakao
1 Prise Salz
225 g Apfelmus ohne Stücke
250 ml Milch
150 g weißer Zucker
200 g Schlagsahne
1 EL Butter

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zubereitung

Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Butter mit dem braunen Zucker cremig aufschlagen. Dann das Apfelmus dazu geben und gründlich verrühren.

Mehl, Backpulver, Backkakao und Salz mischen. Im Wechsel mit der Milch zum Teig geben und alles gut miteinander vermischen.

Eine Gugelhupfform fetten und den Teig hinein geben. Etwas glatt streichen und auf der mittleren Schiene ca. 45 bis 50 Minuten backen. Nach dem Backen den Kuchen unbedingt für mindestens 30 Minuten in der Form abkühlen lassen ehe Ihr ihn stürzt.

Wenn der Kuchen komplett abgekühlt ist, den weißen Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren. Mit Sahne ablöschen (das kann jetzt spritzen und zischen!) und ca. 10 bis 15 Minuten köcheln lassen bis das Karamell sich komplett aufgelöst hat und der Guss sirupartige Konsistenz hat. Zum Schluss 1 EL Butter unterrühren und den Guss auf dem Kuchen verteilen.

Ich habe noch ein paar Stücke gehackte Schokolade darüber verteilt – die lag noch so in der Küche herum.

Schokogugelhupf mit Karamell

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Der Schokogugelhupf mit Karamell blieb auch sehr lange saftig und wurde nicht schnell trocken. Wir haben insgesamt über drei Tage davon genascht!

Schokogugelhupf mit Karamell

Hätte ich jetzt noch pflanzliche Milch und keine Sahne für den Guss verwendet, wäre der Kuchen sogar fast vegan geworden! Das ist mir jedoch erst hinterher aufgefallen. Und da wir uns nicht vegan ernähren, kam es darauf auch nicht wirklich an.

Backt und esst Ihr vegan? Dann dürft Ihr mir gerne weitere Tipps verraten in den Kommentaren. Bei der Sahne hätte ich z. B. nicht auf Anhieb gewusst, wie ich die ersetzen könnte…

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar