Erdbeer-Rhabarber-Muffins – ein frischer und saftiger Genuss

von Anja Kohlgraf

Es ist Ende Mai und endlich hält der Frühsommer auch hier bei uns im Rheinland Einzug (von einzigen schönen Tagen einmal abgesehen). Da verbringe ich so viel Zeit wie mögich auf dem Balkon oder draußen und nicht zwingend in der Küche. Trotzdem möchte ich leckeren Kuchen oder ähnliches genießen dürfen. Da kommen die Erdbeer-Rhabarber-Muffins genau zur rechten Zeit. Denn die sind schnell gemacht und einfach herrlich fruchtig und saftig.

Erdbeer-Rhabarber-Muffins

Creme fraiche im Teig macht diesen besonder „flauschig“. Wenn Ihr die gerade nicht im Kühlschrank habt, geht auch Joghurt oder saure Sahne. Also nichts wie ran ans Muffinblech – diesmal mit Absicht ohne Papierförmchen – und schnell den Teig zusammenrühren.

Das Rezept für die Erdbeer-Rhabarber-Muffins verrate ich Euch sehr gerne:

Erdbeer-Rhabarber-Muffins

Erdbeer-Rhabarber-Muffins

Drucken
Anzahl: 12 Stück Zubereitungszeit: Backzeit:

Zutaten

  • 150 klein gewürfelten Rhabarber
  • 150 g klein gewürfelte Erdbeeren
  • 80 g Rapsöl
  • 100 g Zucker
  • 1/2 TL Vanillepaste
  • 1 EL Milch
  • 2 Eier Gr. M
  • 150 g Creme fraiche
  • 250 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 2 TL Backpulver
  • Fett und Paniermehl für die Muffinform

Zubereitung

  • Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Muffinform gründlich einfetten und mit Paniermehl ausstreuen.
  • Öl, Zucker, Vanillepaste, Milch und Eier schaumig aufschlagen.
  • Creme fraiche unterrühren.
  • Mehl mit Backpulver mischen und in zwei Portionen unter den Teig rühren.
  • Die Hälfte des vorbereiteten Obstes vorsichtig unter den Teig heben.
  • Mit einem Eisportionierer den Teig in die Mulden der Form verteilen.
  • Die restlichen Obststücke darauf verteilen und leicht andrücken.
  • Auf mittlerer Schiene ca. 30 bis 35 Minuten goldgelb backen.
  • Eine Stäbchenprobe bringt Euch Gewissheit, ob die Muffins durchgebacken sind.
  • In der Form auskühlen lassen.
  • Mit einem Frühstücksmesser am Rand der Muffins entlang fahren und aus den Mulden heben.

Anmerkungen

Als Alternative zu Creme fraiche könnt Ihr auch Naturjoghurt oder saure Sahne verwenden.

Hast Du mein Rezept ausprobiert?
Wie hat es Dir gefallen? Wenn Du es magst, verlinke mich gerne auf Instagram @meinetorteria
Erdbeer-Rhabarber-Muffins

Die Muffins sind auch ohne Papierförmchen perfekt aus der Form gekommen. Und mit wenigen Bissen sind sie auch schon verschwunden, ohne dabei schwer im Magen zu liegen!

Auf meinem Blog findet Ihr über die Suche noch viele weitere Rhabarberrezepte. Besonders begehrt ist bei Euch gerade mein Rhabarberkuchen mit Baiserhaube. Dabei ist das Rezept echt schon lange auf dem Blog (seit 2015) und die Bilder sind nicht gerade die besten… Das zeigt mir, dass einfache Rezepte nie aus der Mode kommen und immer wieder gerne nachgebacken werden.

Erdbeer-Rhabarber-Muffins

Ich hoffe, dass Euch diese Erdbeer-‚Rhabarber-Muffins mindestens genauso gut schmecken wie mir! Sie bieten sich auch perfekt als Resteverwertung an, wenn man nur noch eine oder zwei Stangen Rhabarber von einem anderen Rezept übrig hat. Ihr könnt sie auch nur mit Rhabarber oder nur mit Erdbeeren backen. Oder vielleicht ein ganz anderes Obst verwenden, Äpfel zum Beispiel.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Signatur
Unterstütze "Meine Torteria", indem Du den Beitrag teilst wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar