Griechischer Käsekuchen mit Pistazien und ohne weißen Zucker

von Anja Kohlgraf

Ich habe für Euch mal ohne weißen Zucker gebacken. Heraus gekommen ist dabei ein griechischer Käsekuchen ohne weißen Zucker, der komplett mit Honig gesüst wird. Ich fand ihn lecker, aber er hätte für meinen zuckerverwöhnten Gaumen gerne noch etwas süßer sein können. Aber das ist ja auch immer Geschmackssache. Dennoch finde ich, dass der Käsekuchen es wert ist, auf dem Blog mit Euch geteilt zu werden.

Griechischer Käsekuchen

Ob es sich um ein originales griechisches Rezept handelt, kann ich Euch leider nicht sagen. Ich habe es sehr frei interpretiert und mich nur von der Menge der Eier, des Ricotta und des Honigs an einem Rezept orientiert, das meine Schwester mir zur Geburtstag in einem ganz kleinen Büchlein geschenkt hat. Der Kuchen alleine war mir jedoch etwas zu fade und langweilig von der Optik her. Deshalb findet Ihr hier meine persönliche Variante für MEINEN griechischen Käsekuchen.

Griechischer Käsekuchen

Voilá, hier mein griechischer Käsekuchen für Euch zum Nachbacken:

Griechischer Käsekuchen

Griechischer Käsekuchen

Drucken
Anzahl: 12 Stücke Zubereitungszeit: Backzeit:

Zutaten

Für den Käsekuchen:

  • 4 Eier Gr. M
  • 500 g Ricotta
  • 125 g flüssiger Honig (gerne etwas mehr meinem Geschmack nach)
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 50 g gehackte Pistazien

Für den Belag:

  • 300 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 75 g flüssiger Honig

Für die Dekoration:

  • etwas Zimt zum Bestäuben
  • 25 g gehackte Pistazien

Zubereitung

  • Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Ein Springform mit 26 cm Durchmesser gründlich fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.
  • Die Eier für mindestens 5 Minuten - gerne auch länger - schaumig aufschlagen, sodass die Masse richtig hell wird.
  • Ricotta mit Honig, Zimt und Mehl verrühren,
  • dann Pistazien und Zitronensaft dazu geben und vermischen.
  • Zu der Eiermasse geben und mit einem Teigschaber gründlich miteinander verrühren.
  • Die Masse in die Springform füllen und glatt streichen.
  • Auf der mittleren Schiene ca. 1 Stunde backen.
  • Nachdem der Kuchen ausgekühlt ist Frischkäse und Honig miteinander verrühren und auf dem Käsekuchen verteilen.
  • Mit Zimt bestreuen und die Pistazien darauf verteilen.

Anmerkungen

Ich würde für meinen Geschmack die Honigmenge im Käsekuchen auf 175 g erhöhen...

Hast Du mein Rezept ausprobiert?
Wie hat es Dir gefallen? Wenn Du es magst, verlinke mich gerne auf Instagram @meinetorteria

Wenn Ihr Eure Kuchen gerne etwas süßer mögt, solltet Ihr unbedingt die Menge des Honigs erhöhen. Ich werde beim nächsten Mal wahrscheinlich auch 50 g mehr nehmen…

Alles in allem ist dies ein ganz einfaches Rezept, das auch Anfänger sehr gut hin bekommen sollten! Ohne viel Fachwissen, Schnickschnack oder Chichi.

Griechischer Käsekuchen

Der Kuchen bleibt auch nach dem Backen eher flach – nicht zu vergleichen mit einem deutschen Käsekuchen. Rezepte für viele verschiedene Arten von Käsekuchen findet Ihr hier auf dem Blog in der Rubrik „Käasekuchen“. Da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Dort findet Ihr auch hohe Käsekuchen, Kühlschranktorten, Cheesecakes – alles, was das Herz begehrt. Das ist mit Abstand meine größte Rubrik hier auf dem Blog. Was wohl daran liegt, dass wir Käsekuchen lieben.

Mir hat der Kuchen frisch aus dem Kühlschrank am besten geschmeckt. Dann ist er ein perfekter Sommer-Käsekuchen finde ich.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Signatur
Unterstütze "Meine Torteria", indem Du den Beitrag teilst wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar