Mango Cheesecake Schnitten – sommerlich frische Kühlschranktorte

von Anja Kohlgraf

Ihr habt es bestimmt schon gemerkt, es ist gerade etwas ruhig hier auf meinem Blog. Das liegt unter anderem daran, dass das Schuljahr fast vorbei ist (für die Kinder schon, ich muss noch ein bisschen) und es in der letzten Zeit sehr stressig war. Von Corona reden wir da besser gar nicht. Da hatte ich so gut wie keine Lust, mich in die Küche zu stellen und mir neue Kuchen- oder Tortenideen zu überlegen. Ich war nach der Arbeit und an meinem freien Back-Freitag einfach nur noch kaputt und müde. Aber gestern meldete sich mein süßer Zahn und ich wollte unbedingt einen Kuchen machen. Die Mango Cheesecake Schnitten kamen jedoch nicht aus dem Backofen, sondern aus dem Kühlschrank. Die perfekte Art zu „backen“ im Sommer finde ich.

Mango Cheesecake Schnitten

Verwendet habe ich das, was der Kühlschrank und die Vorratskammer so hergegeben haben. In der Kammer habe ich unter anderem noch Mango in der Dose gefunden. Aber natürlich könnt Ihr auch frische Mango verwenden. Die Butterkekse aus dem Boden könnt Ihr gegen andere Kekssorten austauschen – ganz, wie Ihr es mögt. Ich nehme zum Beispiel auch sehr gerne Vollkornkekse für diese Art der Böden.

Hier nun das Rezept für die Mango Cheesecake Schnitten:

Mango Cheesecake Schnitten

Mango Cheesecake Schnitten

Drucken
Anzahl: 9 Stücke Zubereitungszeit: Backzeit:

Zutaten

Für den Boden:

  • 200 g Butterkekse
  • 120 g Butter

Für den Belag:

  • 500 g Mango (frisch oder aus der Dose)
  • 8 Blatt Gelatine
  • 300 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 300 g Magerquark
  • 175 g flüssige Schlagsahne
  • 75 g Zucker
  • 4 EL Zitronensaft
  • 2 TL geriebene Zitronenschale

Für den Guss:

  • 1 Pck. Götterspeise Zitronengeschmack
  • 80 g Zucker
  • 500 ml Wasser

Für die Dekoration:

  • Baisertupfen

Zubereitung

  • Eine eckige Backform (am besten oder einfachsten eine mit Hebeboden) mit einer Größe von 25 - 25 cm am Boden mit Backpapier auslegen.
  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen.
  • Die Mango aus der Dose auf einem Sieb abtropfen lassen bzw. die frische Mango in Filets schneiden.
  • Die Butterkekse mit dem Nudelholz oder einem Standmixer zu feinen Bröseln mahlen.
  • Die Butter schmelzen und
  • zu den Keksbröseln geben und alles gut vermischen.
  • Die Mischung in die Form geben und zu einem festen Boden andrücken. Dabei bis in die Ecken arbeiten, damit die letzte Schicht möglichst nicht aus der Form läuft...
  • Frischkäse, Quark, Sahne, Zitronenschale, Zitronensaft und Schlagsahne gut miteinander verrühren.
  • Die Gelatine in einem kleinen Topf bei geringer Hitze auflösen,
  • 2 EL der Frischkäsecreme zum Temperaturangleich dazu geben und gründlich verrühren.
  • Die Gelatine unter ständigem Rühren zu der Frischkäsecreme geben und glatt rühren.
  • Die Hälfte der Mango in kleine Würfel schneiden und mit einem Teigschaber unter die Creme eben.
  • Die Creme auf dem Boden verteilen und im Kühlschrank ca. eine Stunde fest werden lassen.
  • Die restliche Mango in Streifen schneiden und auf die Creme legen.
  • Die Götterspeise nach Packungsanleitung zubereiten (allerdings mit weniger Zucker) und abkühlen lassen. Die Götterspeise darf höchstens lauwarm sein.
  • Über die Mangos verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Wenn Ihr die Creme gut bis in alle Ecken verteilt habt, dürfte eigentlich so gut wie keine Götterspeise aus der Form laufen (bei mir war es höchstens 1 TL, was sich seinen Weg aus der Form gebahnt hat,,,).
  • Wenn die Götterspeise gut fest geworden ist, den Cheesecake aus der Form lösen und in Schnitten schneiden. Mit Baisertupfen garniere und genießen.

Anmerkungen

Alternativ könnt Ihr auch eine runde Springform mit 26 cm Durchmesser verwenden.

Hast Du mein Rezept ausprobiert?
Wie hat es Dir gefallen? Wenn Du es magst, verlinke mich gerne auf Instagram @meinetorteria
Mango Cheesecake Schnitten

Die Mango Cheesecake Schnitten schmecken so richtig frisch nach Sommer und einfach super cremig. Bei uns haben sie nicht lange gehalten. Ihr könnt statt Schnitten natürlich auch andere Formen daraus schneiden: Würfel oder Rauten sehen sicher auch hübsch aus.

Die Baisertupfen sind reine Deko. Sie beeinflussen in keinster Weise den Geschmack. Die könnt Ihr selbstverständlich auch komplett weg lassen. Ich finde die aber sehr hübsch und das Auge isst ja bekanntlich immer mit.

Mango Cheesecake Schnitten

Wenn Ihr mehr Inspirationen für Torten braucht, bei denen der Backofen aus bleibt, dann schaut einfach mal in meiner Kategorie „Kühlschranktorten“ vorbei. Da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Signatur
Unterstütze "Meine Torteria", indem Du den Beitrag teilst wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar