Halloween-Bananen-Cupcakes mit Schokocreme

von Anja Kohlgraf

Halloween ist eigentlich nicht so recht mein Fest. Aber da ich einen Sohn habe, musste ich mich schon vor Jahren damit befassen und mittlerweile mag ich es auch. Nur allzu gruselig darf es für mich nicht sein. Deshalb sind meine Halloween-Bananen-Cupcakes mit Schokocreme und einem Schokokuss-Geist eher niedlich als gruselig, oder? Aber Hauptsache, sie waren lecker. Und das waren sie wirklich.

Gleichzeitig eignen sich die Törtchen unter der Creme hervorragend dazu, braune Bananen zu verwerten, die so niemand mehr essen mag. Für den Kuchen sind sie umso besser, je brauner und süßer sie sind. Damit kann man viel weniger Zucker verwenden.

Halloween-Bananen-Cupcakes mit Schokocreme

Die Zuckeraugen waren übrigens in der letzten Backbox, die ich Euch vorstellen durfte. Ich habe sie aber auch in Supermärkten schon gesehen oder bei Tedi. Gerade bei letzterem gibt es sie gefühlt das ganze Jahr über und nicht nur rund um Halloween.

Das Rezept möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten. Zumal die Halloween-Bananen-Cupcakes mit Schokocreme ganz leicht zu machen sind. Eure Kinder werden sie lieben.

Halloween-Bananen-Cupcakes mit Schokocreme

Halloween-Bananen-Cupcakes mit Schokocreme

Halloween ist eigentlich nicht so recht mein Fest. Aber da ich einen Sohn habe, musste ich mich schon vor Jahren damit befassen und mittlerweile mag ich es auch. Nur allzu… Drucken
Anzahl: 12 St. Zubereitungszeit: Backzeit:

Zutaten

Für den Teig:

  • 2 kleine sehr reife Bananen
  • 75 g Zucker (je nach Süße der Bananen auch weniger oder gar kein Zucker)
  • 1 Ei
  • 75 g zimmerwarme Butter
  • 200 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 50 ml Milch
  • 60 g Schokostreusel

Für die Creme:

  • 250 g zimmerwarme Butter
  • 200 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 1 Pck (115 g) San apart Schoko

Für die Dekoration:

  • Mini-Schokoküsse
  • Zuckeraugen
  • ein kleines Stück geschmolzene Schokolade
  • ein Zahnstocher als „Pinsel“ für die Schokolade

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zubereitung

Den Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und eine 12er Muffin-Form mit Papierförmchen auslegen.

Die Bananen mit einer Gabel fein zerdrücken.

Das Ei mit dem Zucker schaumig aufschlagen, dann die Butter dazu geben und im Anschluss die Bananen. Gut verrühren.

Mehl mit Backpulver mischen und zum Teig geben im Wechsel mit der Milch, damit der Teig nicht zu fest wird.

Zuletzt die Schokostreusel unter den Teig ziehen. Den Teig auf die 12 Förmchen verteilen und auf der zweiten Schiene von unten ca. 25 Minuten lang backen. Ich habe mich nicht getraut, die Törtchen auf der mittleren Schiene zu backen, da meine Papierförmchen recht hoch waren und ich nicht deren Spitzen verbrennen wollte. Solltet Ihr flache Förmchen nutzen, könnt Ihr sie auch auf der mittleren Schiene backen.

Nach dem Backen komplett auskühlen lassen.

Die Mini-Schokoküsse mit den Zuckeraugen verzieren. Dafür habe ich mit einem Zahnstocher etwas Schokolade auf die Rückseite der Augen gegeben und sie so „festgeklebt“. Ein kleiner Punkt Schokolade darunter soll den Mund darstellen. Liegend gut trocknen lassen, damit die Augen an Ort und Stelle bleiben.

Für die Creme Butter und Frischkäse miteinander verrühren, San Apart Schoko dazu geben und 1 – 2 Minuten aufschlagen. Die Creme ist sehr stabil, lässt sich jedoch trotzdem sehr gut aufspritzen.

Ich nutze sehr gerne die Tülle 1 M von Wilton für meine Cupcakes, aber das könnt Ihr nach Eurem Geschmack entscheiden. Zuletzt je einen Geist auf die Creme setzen und schon sind Eure Halloween-Bananen-Cupcakes zum Verzehr bereit.

Halloween-Bananen-Cupcakes mit Schokocreme

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Halloween-Bananen-Cupcakes mit Schokocreme

Meinem Sohn habe ich sie gleichzeitig zu seinem ersten Geburtstag nach der Teenager-Zeit aufs Kuchenbuffet gestellt. Und auch er fand sie niedlich und vor allem sehr lecker. Ihr seht, es gibt kein Alters-Limit dabei. Wer nicht unbedingt Halloween mag, findet sie in der Regel trotzdem niedlich.

Leider hat die Anzahl der hellen Schokoküsse in der Packung nicht gereicht. Aber ein schwarzes Schaf bzw. einen schwarzen Geist gibt es ja in jeder Familie, oder? Ich finde den mindestens genauso niedlich wie seine hellen Kumpel. Die Zartbitter-Schokoküsse werden – wenn es eine Wahl gibt – bei uns stets zuletzt gegessen, weshalb diese ohne Augen blieben und nicht auf den Halloween-Bananen-Cupcakes Platz nehmen durften.

Halloween-Bananen-Cupcakes mit Schokocreme

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Signatur Anja von Meine Torteria
Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere