Mohnstreusel mit Quark und Aprikosen

von Anja Kohlgraf

Derzeit habe ich gerade meine Aprikosen-Phase. Die sind immer in der Obstschale, weil sie einfach sooo lecker schmecken. Klar, dass ich sie dann auch verbacken musste. Ich habe ein Rezept meiner Bloggerkollegin Emma von „Emmas Lieblingsstücke“ ausprobiert: Mohnstreusel mit Quark und Aprikosen. Das solltet Ihr unbedingt auch einmal ausprobieren, wenn Ihr Käsekuchen, Mohn und Aprikosen mögt! Bekanntlich geht in der Torteria Käsekuchen ja wirklich IMMER!!!

Mohnstreusel mit Quark und Aprikosen

Das Rezept habe ich im Buch „Basic Backen – Blechkuchen“ gefunden, wo Rezepte von einigen Bloggern drin enthalten sind. Unter anderem auch einige von der lieben Emma. Ausgelegt ist das Rezept eigentlich für eine Backform von 20 x 25 cm. Diese Größe habe ich nicht (ja, soll tatsächlich vorkommen!). Aber meine Form mit 25 x 25 cm ging genauso gut finde ich. Vielleicht wird der Kuchen darin etwas weniger hoch, aber deshalb absolut nicht weniger köstlich!

Mohnstreusel mit Quark und Aprikosen

Das Rezept verrate ich Euch sehr gerne. Meine kleinen Abwandlungen, weil ich Vorräte aufbrauchen wollte, schreibe ich Euch in Klammern mit dazu.

Mohnstreusel mit Quark und Aprikosen

Mohnstreusel mit Quark und Aprikosen

Derzeit habe ich gerade meine Aprikosen-Phase. Die sind immer in der Obstschale, weil sie einfach sooo lecker schmecken. Klar, dass ich sie dann auch verbacken musste. Ich habe ein Rezept… Drucken
Anzahl: 9 Stücke Zubereitungszeit: Backzeit:

Zutaten

300 g Mehl
150 g Butter
100 brauner Zucker
1 TL Backpulver
300 g Aprikosen (9 Stück)
3 Eier Gr. M
100 g Zucker
650 g Magerquark
100 g Sahne
100 g Mohn (ich hatte nur noch 80 g…)
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
1 TL abgeriebene Schale einer Biozitrone
40 g gehackte Mandeln (ich hatte noch Haselnüsse hier und habe die genommen)

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Backform mit Backpapier auslegen.

Für den Streuselteig Mehl, Butter, braunen Zucker und Backpulver zu einem krümeligen Teig verarbeiten. 2/3 davon auf den Boden der Backform geben und fest andrücken, den Rest beiseite stellen.

Die Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen.

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Quark und Sahne dazu geben und gründlich verrühren. Mohn, Puddingpulver und Zitronenschale kurz unterziehen.

Die Füllung auf dem Boden verteilen und mit den halbierten Aprikosen belegen. Den restlichen Teig mit den Mandeln oder in meinem Fall Haselnüssen vermischen und als Streusel über dem Obst verteilen.

Auf der mittleren Schiene ca. 45 bis 50 Minuten backen, bis die Streusel schön goldgelb sind. Komplett auskühlen lassen und dann in Stücke oder Streifen schneiden.

Mohnstreusel mit Quark und Aprikosen

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Mohnstreusel mit Quark und Aprikosen

Ich bin ja immer sehr ungeduldig und musste das erste Stück unbedingt schon lauwarm direkt nach dem „Fotoshooting“ essen. Das war so herrlich cremig, die Streusel so knusprig und die Aprikosen einfach so lecker saftig. Kalt aus dem Kühlschrank war der Kuchen gerade bei den derzeitigen Temperaturen noch um Längen besser als lauwarm! Ein richtiger Sommerkuchen-Genuss. ♥ Fanden nur leider die Wespen und Fliegen auf meinem Balkon genauso. Aber warum sollte man denen nicht auch mal zwischendurch etwas leckeres gönnen?!?!

Anstelle von Aprikosen könnte ich mir auch super frische Kirschen in diesem Kuchen vorstellen. Kirschen liebe ich ja und warte schon sehnsüchtig, dass der Bauer meines Vertrauens hier vor Ort sie endlich verkauft. Lange muss ich hoffentlich nicht mehr auf Kirschen warten… So lange tröste ich mich weiter mit Aprikosen und Wassermelone, die man leider nicht so gut verbacken kann.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Signatur

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere

0 Kommentar

Tulpentag 2. Juni 2018 - 13:53

Ich muss auch unbedingt mal wieder Kuchen mit Mohn backen. Mache ich viel zu selten. Der Kuchen sieht mega lecker aus. Cremig, luftig, saftig – so wie du ihn beschreibst, wirkt er auch auf den Bildern. Rezept ist schon gepinnt. Lieben Dank :-))
Jenny

Antworten