Niedliche Hasenkekse zum Osterevent von „Back- und Kochliebe“

von Anja Kohlgraf

Ich hatte es auf meinem Blog ja bereits in diesem Post schon angekündigt, dass sich in diesem Jahr ein paar Mädels zusammen getan haben, um ein Osterevent auf 8 Blogs auf die Beine zu stellen. So seid Ihr alle drei Tage mit einem neuen österlichen Rezept versorgt. Heute darf ich Euch mit Inspiration dienen. Eigentlich sind meine Hasenkekse ganz einfach und schnell zu machen. Bei mir macht die besondere Dekoration den letzten Pfiff aus! Die entstand, wie Ihr vielleicht schon erahnt, mit meinem Lebensmitteldrucker.
Hasenkekse

Das Hasenbild habe ich schon letztes Jahr als Free Printable schon bei Pinterest gefunden und mich sofort darin verliebt. Jedes Jahr grabe ich das Bild von neuem aus. 🙂 Und dieses Jahr landet es eben auf Keksen!!

Hasenkekse

Vielleicht sollte ich Euch erst mal das Rezept verraten, ehe ich weiter die Kekse anstarre. Die machen mich heute fertig. Ich kann so nicht „arbeiten“ wenn die Kekse mich anstarren!

Das Keksrezept eignet sich auch prima für jede andere Form von Ausstechkeksen. Das hat schon meine Oma so gemacht, nach ihr meine Mama und jetzt eben ich! Mit verschiedenen Aromen kann man spielen und erhält so verschiedene Geschmacksrichtungen.

Hasenkekse

Ihr könnt sie mit Puderzucker bepinseln, mit Fondant oder Marzipan überziehen, in Schokolade tauchen – wie Ihr wollt.Ich habe mit meinem Drucker Aufleger auf Fondantpapier gedruckt, mit einer Nagelschere ausgeschnitten und die Aufleger dann mit ganz wenig Wasser auf die Kekse geklebt. Das hält bombig, wenn das Wasser getrocknet ist. Da braucht es keinen speziellen Kleber.

Hasenkekse

Sind die Hasen nicht bezaubernd? Ich muss einfach immer wieder auf die Bilder starren – ich kann nicht anders.

Niedliche Hasenkekse

Ich hatte es auf meinem Blog ja bereits in diesem Post schon angekündigt, dass sich in diesem Jahr ein paar Mädels zusammen getan haben, um ein Osterevent auf 8 Blogs… Drucken
Anzahl: 20 - 25 Zubereitungszeit: Backzeit:

Zutaten

250 g Mehl
125 g Zucker
125 g kalte Butter
1 Ei
eine Messerspitze Vanillepaste (oder ein paar Tropfen Vanillearoma)

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zubereitung

Einfach alle Zutaten zusammen in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig auf wenig Mehl oder einer Silikonmatte ca. 5 mm dick ausrollen und rund ausstechen. Ich habe einen Ausstecher mit einem geriffelten Rand verwendet. Die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und auf mittlerer Schiene 12 Minuten backen.

Niedliche Hasenkekse

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Ich hoffe, sie bereiten Euch auch ein wenig Freude, auch wenn Ihr sie nur virtuell vor Euch habt!

In diesem Sinne: „Cake it easy“,

Hasenkekse

 

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare

Luisa 23. März 2018 - 9:12

Die Kekse sehen so putzig aus, da kann ich verstehen, dass deine Kollegen sich nicht getraut haben, sie zu essen. Ich hätte es trotzdem getan 😉 So ein Lebensmitteldrucker ist doch praktisch. Momentan liebäugel ich aber mit einem Airbrush-Gerät, seitdem ich das letztens mal ausprobieren durfte 😀
Die Funktion mit der Rezepkarte ist richtig toll.

Liebe Grüße
Luisa

Antworten
Anja Kohlgraf 23. März 2018 - 9:16

Airbrush finde ich auch toll. Aber man kann ja nicht alles haben. 🙂

Die Rezeptkarte mag ich auch. Nur werde ich es wohl nicht schaffen, alles entsprechend „umzubauen“. Aber ab den neuen Beiträgen ist sie definitiv drin.

Antworten