Mein erster Number Cake zum 30. Geburtstag

von Anja Kohlgraf

Eigentlich dachte ich, ich bekäme keine Gelegenheit für einen Number Cake. Und da ich dachte, dass das super kompliziert wäre, war ich auch nicht traurig darüber. Bis ich nun doch die Gelegenheit bekam für den Mann meiner Nichte. Die Creme stand von vorne herein fest, da es die gleiche wie in der Hochzeitstorte sein sollte: Mascarpone mit Lemon Curd. Ich habe gebacken und die Creme aufgespritzt – für die finale Dekoration hat meine Nichte selbst Hand angelegt. Und letzten Endes war es absolut nicht kompliziert. Man sollte die Teige nur gut durchkühlen, damit sie beim Backen nicht die Form verlieren.

Number Cake

Deko auf einem Number Cake für einen Mann finde ich immer etwas schwierig. Gut, dass die Kerzen schon viel Platz in Anspruch genommen haben.

Die Vorlagen für die Zahlen habe ich mir im Internet gesucht und einfach auf A4 ausgedruckt, ausgeschnitten und als Schablone benutzt.

Number Cake
Number Cake

Number Cake mit Mürbeteig

Eigentlich dachte ich, ich bekäme keine Gelegenheit für einen Number Cake. Und da ich dachte, dass das super kompliziert wäre, war ich auch nicht traurig darüber. Bis ich nun doch… Drucken
Anzahl: 2 Ziffern Zubereitungszeit: Backzeit:

Zutaten

Für den Mürbeteig bei 2 Ziffern oder Buchstaben:

  • 250 gg weiche Butter
  • 220 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (M)
  • 500 g Mehl

Für die Creme:

  • 1500 g Mascarpone
  • 2 Gläser Lemon Curd
  • Süßigkeiten, Blumen, Kerzen etc. nach Geschmack für die Dekoration

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zubereitung

Die Butter mit dem Zucker und dem Salz cremig rühren, dann einzeln nacheinander die Eier dazu geben und weiter verrühren. Das Mehl dazu geben und jetzt mit den Knethaken oder den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

Diesen in zwei Portionen teilen, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens für eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Jede Teighälfte ca 3 mm dünn ausrollen und mit Hilfe der Schablone und einem dünnen, scharfen Messer die Zahlen ausschneiden. Am besten direkt auf Backpapier ausrollen und zuschneiden, dann gibt es beim Umlagern auf das Backblech keine Probleme. Den restlichen Teig wieder kurz zusammenkneten, ausrollen und die zweite identische Ziffer ausrollen.

Die fertigen Ziffern vor dem Backen wieder für eine halbe Stunde lang kalt stellen. In der Zwischenzeit könnt Ihr die zweite Ziffer auf die gleiche Art und Weise herstellen.

Ihr braucht für den Number Cake von jeder Ziffer zwei „Kekse“, damit Ihr sie übereinander stapeln könnt!

Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 – 25 Minuten lang backen.

Nach dem Backen die Ziffern komplett abkühlen lassen, ehe Ihr sie vom Blech nehmt. Denn warm können sie leicht zerbrechen.

Für die Creme Mascarpone und Lemon Curd zusammenrühren und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.

Von jeder Ziffer einen Boden mit kleinen Cremetupfen dicht an dicht bedecken, dann den zweiten auflegen und wieder die Creme in Tupfen darauf verteilen. Vor der Dekoration würde ich den Kuchen noch einmal kühl stellen.

Bei der Dekoration habt Ihr freie Hand – da könnt Ihr nehmen, was Euch gefällt. Bei Blumen und Blüten würde ich jedoch darauf achten, dass es sich um essbare und unbehandelte Blumen handelt und die Stiele zusätzlich noch mit Frischhaltefolie umwickeln.

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Number Cake

Zum Anschneiden würde ich unbedingt ein scharfes Sägemesser verwenden und ohne viel Druck arbeiten. Denn sonst drückt sich unten die Creme leicht seitlich aus dem Kuchen. Wenn Ihr den Number Cake einen Tag vor dem Geburtstag zubereitet, werden die Teigschichten etwas weicher ohne richtig durchzuweichen und lassen sich auch besser schneiden. Das hängt aber auch immer etwas von der Creme ab, die Ihr darauf verteilt.

Number Cake

Ähnlich ist es bei den Süßigkeiten, mit denen Ihr dekoriert. Reines „Zuckerdekor“ würde ich vermeiden, da die Creme das auflösen würde. Schokolade, Schokolade, kleine Kekse etc. gehen super. Sollte es doch unbedingt etwas sein, das sich auflösen könnte, würde ich es einfach erst kurz vor dem Servieren auf die Torte legen. So kommen bei dieser auch noch Zuckerguss-Einhörner mit darauf kurz bevor sie serviert wird.

Was käme bei Euch denn auf einen Number Cake? Verratet es mir gerne in den Kommentaren.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Signatur Anja von Meine Torteria
Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar