Spekulatiusaufstrich für Yushkas SCCC 2020

von Anja Kohlgraf

Es ist wieder so weit: Die liebe Yushka hat ihren „Sugarprincess Christmas Cookie Club“ – kurz SCCC genannt – wieder aufleben lassen. Ich war bereits dreimal zu Gast bei ihr: 2018 mit Rumkugeln, 2016 mit Schokoladenlebkuchen und 2015 mit einer Zimttorte. Für dieses Jahr habe ich mir eine Geschenkidee aus der Küche ausgedacht: leckeren weihnachtlichen Spekulatiusaufstrich, der ganz einfach herzustellen ist. Auf dem Blog von Sugarprincess Yushka findet Ihr jeden Tag den Link zu den Türchen und etwas zu gewinnen gibt es bei ihr auch. Schaut also unbedingt einmal dort vorbei.

Spekulatiusaufstrich

Die Zubereitung ist sehr leicht – das bekommen unter Anleitung und Aufsicht selbst Kinder hin! Natürlich kann man die Gläser, in die man den Spekulatiusaufstrich abfüllt, auch noch weihnachtlich dekorieren. Ich fand meine mit ihren roten Deckeln weihnachtlich genug. Ein kleiner Aufkleber auf dem Deckel erschien mir da absolut ausreichend.

Der Aufstrich eignet sich sehr gut zum Füllen von Butterplätzchen – vorausgesetzt, er wird nicht vorher aufgegessen. Die Idee für den Aufstrich bekam ich, als mein Sohn mal wieder einen seiner liebsten Brotaufstriche aus dem Supermarkt aufs Brot strich, der meinem Aufstrich ähnelt. Allerdings schmeckt meine Variante viel weihnachtlicher und intensiver. Sie ist also nicht wirklich etwas für das ganze Jahr…

Spekulatiusaufstrich

Den Aufstrich würde ich nicht unbedingt im Kühlschrank lagern, da könnte er zu hart werden, um ihn auf ein weiches Brot zu streichen. Bei mir steht er in der kühlen Speisekammer. Denn ich kann mir sicher sein, dass er dort nicht lange stehen wird! Oder ich müsste ihn vor meinem Sohn verstecken. Wenn ihr ihn im Kühlschrank aufbewahren möchtet, solltet Ihr ihn rechtzeigig vor dem Genuss herausnehmen.

Ich bin immer vorsichtig, was die Haltbarkeit meiner „Geschenke aus der Küche“ angeht. Aber eine bis zwei Wochen hält sich der Aufstrich bestimmt.

Hier nun das Rezept für den Spekulatiusaufstrich:

Spekulatiusaufstrich

Spekulatiusaufstrich

Drucken
Anzahl: ca. 450 g (2 mittelgroße Gläser) Zubereitungszeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • 250 g Gewürzspekulatius
  • 50 g Butter
  • 1/4 TL Zimt
  • 1 Prise Piment
  • 1 TL Kakaopulver ungesüßt
  • 1 EL Zucker
  • 100 g ungesüßte Kondensmilch

Zubereitung

  • Den Spekulatius zu ganz feinen Bröseln verarbeiten. Das geht sehr gut in einem Standmixer. Oder Ihr packt den Spekulatius in einen verschließbaren Gefrierbeutel und rollt kräftig mit einem Nudelholz darüber, bis Ihr ebenfalls feine Brösel habt.
  • Die Butter mit dem Zucker und den Gewürzen in einem kleinen Topf schmelzen.
  • Kakaopulver und Kondensmilch mit einem Schneebesen unterrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  • Zuletzt die Brösel dazu geben und mit einem normalen Löffel vermischen.
  • Den Aufstrich noch warm in saubere Gläser abfüllen.
Spekulatiusaufstrich

Es würde mich freuen, wenn Ihr mein Rezept einmal ausprobiert. Lasst es mich gerne in einem Kommentar unter diesem Beitrag wissen, wie es Euch gefallen hat.

Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß mit Yushkas Sugarprincess Christmas Cookie Club – ich bin überzeugt, da kommen noch viele weitere tolle Inspirationen auf Euch zu. Also: Reinschauen lohnt sich!

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Signatur

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare

Tine 4. Dezember 2020 - 8:20

Hi anja!
#SCCC20
Danke für dein leckeres 4. Türchen!
Vlg Tine

Antworten
Vera 4. Dezember 2020 - 8:42

Guten Morgen,
Tolle Idee…sieht lecker aus! Ich bringe mir Spekulatius-Creme sonst immer aus Belgien mit, aber Deine werde ich sicher ausprobieren.
Schönen Tag, Vera #SCCC20

Antworten
Nina 4. Dezember 2020 - 9:20

#SCCC20
Sehr lecker! Ich liebe Spekulatius!

Antworten
Anonymous 4. Dezember 2020 - 9:38

Sehr lecker! Ich weiss schon wem ich ein Glas davon verschenke!
#SCCC20
Natalia.

Antworten
Katja 4. Dezember 2020 - 10:46

#SCCC20
Vielen Dank für das tolle Rezept, das klingt lecker.

Antworten
Elisabeth 4. Dezember 2020 - 11:07

Klingt verlockend gut!
#SCCC20

Antworten
jasmin 4. Dezember 2020 - 11:12

Am Wochende oder zu Feierlichkeiten ja.Sonst fehlt die Zeit lg Jasmin

Antworten
Celine H 4. Dezember 2020 - 11:29

Das klingt wirklich sehr lecker! Schöne Idee zum Verschenken.
#SCCC20

Antworten
Vaurien 4. Dezember 2020 - 11:59

Schmeckt bestimmt total lecker #SCCC20

Antworten
Nasenkrabbe 4. Dezember 2020 - 13:55

Hallo,

bin durch das Adventskalendertürchen hierher gekommen und lasse einen Gruß da.
#SCCC20

Antworten
Anonymous 4. Dezember 2020 - 14:31

Hay,
Das sieht lecker aus
Ich habe einen guten Bäcker in der nähe.
#SCCC20
Marie

Antworten
Daniel Jentsch 4. Dezember 2020 - 15:04

Ein schönes 4. Türchen. Ein interessantes Rezept. #SCCC20
Wünsche noch eine schöne Adventszeit.

Lg.

Daniel J.

Antworten
Linde 4. Dezember 2020 - 16:11

Dein Rezept kommt genau richtig für das Frühstück am Sonntag. Hast du nen Tipp ,wie ich die Kondensmilch ersetzen könnte, aufgrund Laktoseintoleranz? Statt der Butter nehm ich alsan s und evtl Leha schlagfix (statt Kondensmilch), dann wäre es sogar Vegan?
Liebe adventsgrüße
Linde

Antworten
Linde 4. Dezember 2020 - 18:35

#SCCC20 natürlich vergessen

Antworten
Nathalie Ziller 4. Dezember 2020 - 16:22

Ich backe mein Brot selber.Seelen hab ich noch nicht ausprobiert.
Du machst so leckere Sachen immer #SCCC20

Antworten
Manuela Wittmann 4. Dezember 2020 - 18:31

Liebe Anja,
das klingt ja lecker – und ist gut nachzumachen! Der Aufstrich kommt bestimmt auch gut als Wichtelgeschenk an, wenn auch nicht in diesem Jahr… 😔
Liebe Grüße und danke fürs Rezept!
Manuela
#SCCC20

Antworten
S. S. 4. Dezember 2020 - 18:37

#SCCC20
Liebe Anja,
dein Aufstrich liest sich sehr lecker und als Geschenk mal was anderes.

Liebe Grüße Susi

Antworten