Waffelhäppchen mit nur einer Zutat

von Anja Kohlgraf

Seitdem ich das neue Waffeleisen habe, stehen Waffeln hier wieder sehr hoch im Kurs. Das backt aber auch so flott und vor allem gleichmäßig – es ist ein Traum. Mein altes Eisen für Herzchen-Waffeln darf aber weiter im Regal stehen bleiben. Denn es sind ja zwei ganz verschiedene Dinge, oder? Mein Mann hat mich nur irritiert angeschaut. Waffeleisen ist doch Waffeleisen! Nein, Veto – das stimmt nicht. Immerhin sehen die Resultate aus beiden Eisen ja völlig unterschiedlich aus. Und Frau muss ja auf jede Stimmung vorbereitet sein. So lange also noch genug Platz in der Kammer ist, dürfen definitiv beide bleiben. Basta.

Waffelhäppchen mit nur einer Zutat

Dennoch gibt es immer mal wieder Situationen, in denen es besonders flott gehen muss und man dringend eine leckere süße Kleinigkeit braucht. Diese Lust überkommt mich besonders morgens am Wochenende, wenn ich zum Frühstück mal etwas anderes auf den Tisch bringen möchte, als nur Brötchen und Aufschnitt. Für die Abwechslung habe ich eigentlich immer Brötchenteig & Co in der Rolle im Kühlschrank. Die sind schnell gebacken und erfreuen sich hier großer Beliebtheit.

Irgendwo bei Instagram habe ich gesehen, dass jemand genau diese Brötchen-Teiglinge für Waffelhäppchen genutzt hat und die Idee hatte sich in meinem Hinterkopf festgesetzt. Meinen ersten Versuch habe ich also mit Buttermilchbrötchen aus der Rolle probiert und – ich muss es leider gestehen – die ganze Portion alleine am PC nebenher aufgegessen… Also musste Wiederholung her, damit die Männer im Haus auch etwas von den Waffelhäppchen mit nur einer Zutat haben.

Waffelhäppchen mit nur einer Zutat

Beim zweiten Versuch habe ich im Supermarkt Schoko-Brioches in der Rolle mitgenommen. Jedes einzelne Brötchen habe ich in 8 Stücke geschnitten. Die so entstandenen Stücke habe ich etwas gerollt, damit sie eine rundliche Form haben und immer 4 pro Fläche auf dem Waffeleisen in ca. 3 Minuten gebacken. Das war’s schon. Mehr Rezept gibt es wirklich nicht!

Natürlich funktioniert das auch in einem Waffeleisen für Herzchen-Waffeln. Wenn Ihr ein Waffeleisen mit Verriegelung habt, würde ich diese nur nicht verriegeln, da die Waffeln durch die Hefe im Teig in die Höhe gehen. Mein neues Eisen hat diese Verriegelung auch – ich habe die beiden Flächen nur lose aufeinander gelegt.

Waffelhäppchen mit nur einer Zutat

Schneller kommt man wirklich nicht in den Genuss von frischen Waffelhäppchen. Je kleiner die Stücke sind, umso kleiner werden die Häppchen. Ihr könnt die Brötchen auch im ganzen waagerecht durchschneiden für „große“ Waffeln – probiert einfach herum, wie sie Euch am besten gefallen.

Uns gefielen die „Mit-einem-Haps-sind-die-im-Mund-Häppchen“ am besten.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar