Apfel-Marzipan-Kuchen mit Bio-Produkten von Aldi Süd

von Anja Kohlgraf

Enthält Werbung für Aldi Süd.

Ich versuche so oft es geht, Bio-Produkte einzukaufen. Diese gibt es jetzt zum Glück immer häufiger. Und das sogar bei Aldi Süd. Die Palette an Bio- und Fairtrade-Produkten wird dort gefühlt von Woche zu Woche größer, was ich sehr gut finde. Denn so sind Bioprodukte auch für „Otto Normalverbraucher“ erschwinglich. Mit einigen der Bio-Produkten von Aldi (Butter, Mehl und Äpfel) habe ich einen Apfel-Marzipan-Kuchen gebacken, der gerade ganz wunderbar in den Herbst passt. Nur die Eier kaufe ich grundsätzlich nicht mehr im Geschäft ein, seitdem auf unserem Grundstück über 20 glückliche Hühner leben. Die restlichen Zutaten habe ich in einer Bio-Variante nicht gefunden und die herkömmliche Variante genommen.

Apfel-Marzipan-Kuchen

Der Apfel-Marzipan-Kuchen mit Bio-Produkten ist ganz fix und einfach zu backen und passt durch die Form auch sehr gut am nächsten Tag in die Lunchbox für die Arbeit. Frisch genug bleibt er auf jeden Fall.

Das Rezept besteht eigentlich aus einem Grundrezept, dass man wunderbar abwandeln kann – in diesem Fall mit Marzipan und Apfelstückchen.

Apfel-Marzipan-Kuchen

Apfel-Marzipan-Kuchen

Enthält Werbung für Aldi Süd. Ich versuche so oft es geht, Bio-Produkte einzukaufen. Diese gibt es jetzt zum Glück immer häufiger. Und das sogar bei Aldi Süd. Die Palette an… Drucken
Anzahl: 12 Stücke Zubereitungszeit: Backzeit:

Zutaten

  • 2 Äpfel (ca. 300 g)
  • 200 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 125 g Marzipan-Rohmasse
  • 3 Tropfen Bittermandel-Öl
  • 3 Eier Gr. M
  • 200 g Dinkelmehl Typ 630
  • 50 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • Fett und Mehl für die Backform (Kastenform mit 30 cm Länge)
  • Puderzucker zum Bestäuben des Kuchens

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zubereitung

  • Den Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Eine Kastenform mit 30 cm Länge gründlich fetten und mit Mehl ausstauben.
  • Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfel schneiden.
  • Butter, Zucker und Vanillezucker cremig aufschlagen.
  • Die Marzipan-Rohmasse in ganz kleine Würfelchen schneiden, zur Butter-Zucker-Mischung geben und verrühren.
  • Danach die Eier einzeln ca. 1 Minute lang unterrühren, sodass eine gebundene Masse entsteht.
  • Mehl, Stärke und Backpulver mischen, zum Teig geben und unterrühren.
  • Zuletzt die Apfelstücke mit einem Löffel unterheben.
  • Den Teig in die Form geben und glatt streichen.
  • Auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen 60 bis 65 Minuten backen, dabei nach 40 Minuten ein Stück Alufolie über den Kuchen legen, damit er nicht zu dunkel wird.
  • Für mindestens 20 Minuten in der Form abkühlen lassen, bevor Ihr den Kuchen stürzt.
  • Auf einem Rost vollständig abkühlen lassen.
  • Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Apfel-Marzipan-Kuchen

Die besonders dunkelgelbe Farbe verdankt der Kuchen den heimischen Hühnern bzw. deren Eiern. Aber auch mit Bio- oder jeder anderen Art von Eiern wird der Kuchen genauso lecker! Ich selbst nutze die „eigenen“ Eier auch erst seit dem Frühjahr und kann das durchaus vergleichen.

Könnt Ihr die Apfelstücke im Kuchen erkennen? Wenn Ihr diese nicht zu groß schneidet, sinken sie nicht auf den Boden vom Apfel-Marzipan-Kuchen und müssen nicht noch zusätzlich in Mehl gewälzt werden.

Apfel-Marzipan-Kuchen

Wenn Ihr in meiner Rubrik „Obstkuchen“ stöbert, findet Ihr noch viel mehr Rezepte mit Äpfeln – da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Meine Männer und ich lieben Apfelkuchen jedenfalls sehr. Ich würde ein Stück davon jeder üppigen Torte vorziehen!

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Signatur
Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar