Apfelbrownies nach einem Rezept der lieben Andrea

von Anja Kohlgraf

Es gibt einige Blogger, bei deren Bildern läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen. Wenn die dann ein Buch herausbringen, MUSS ich das haben! Unbedingt!! Das ist auch bei der lieben Andrea von Zimtkeks & Apfeltarte der Fall. Sie hat gerade ihr zweites Buch veröffentlicht und natürlich hatte ich es mir schon vor einiger Zeit vorbestellt, um es so schnell wie möglich in den Händen zu halten. Zudem ist Andrea ein so netter Mensch, da musste das Buch einfach gut sein. Und ich wurde nicht enttäuscht. So tolle Rezepte finden sich in dem Apfel-Backbuch, dass ich mich nicht entscheiden konnte, was ich zuerst ausprobiere. Also habe ich einfach an einer beliebigen Stelle das Buch aufgeschlagen. Das war das Rezept für Apfelbrownies, die ich so als erstes ausprobiert habe.

Apfelbrownies

Ein paar kleinen Änderungen habe ich vorgenommen, da ich nicht alle Zutaten im Haus hatte. Meine Änderungen schreibe ich in Klammern hinter die Angaben von Andrea im Rezept. Auch habe ich noch ein Topping auf dem Guss verteilt – einfach weil es bei uns nie genug Schokolade sein kann und ich die Mischung unbedingt einmal probieren wollte.

Apfelbrownies

Apfelbrownies nach Andrea von Zimtkeks & Apfeltarte

Es gibt einige Blogger, bei deren Bildern läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen. Wenn die dann ein Buch herausbringen, MUSS ich das haben! Unbedingt!! Das ist auch bei… Drucken
Anzahl: 12 Stücke Zubereitungszeit: Backzeit:

Zutaten

300 g säuerliche Äpfel 100 g Zartbitterschokolade (200 g) 100 g Vollmilchschokolade (weggelassen) 125 g Butter 4 Eier Gr. M 150 g brauner Zucker (Basterdsuiker aus Holland) 1 Pck. Vanillezucker 150 g Mehl 1 Prise Salz 150 g Vollmilchkuvertüre 50 g Butter (1 Pck. „Back mich Kakaosplitter Schoko“ von Dr. Oetker oder einfach Schokostückchen oder -streusel)

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zubereitung

Die Äpfel schälen, achteln, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfelchen schneiden.

Eine eckige Backform (am besten mit Hebeboden) von ca. 24 x 24 cm Größe (alternativ eine Springform mit 24 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zartbitter- und ggf. Vollmilchschokolade mit der Butter schmelzen und abkühlen lassen.

Die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig aufschlagen. Das kann schon ein paar Minuten dauern. Dann vorsichtig das Mehl mit dem Salz unterheben und ganz zuletzt die Apfelstücke.

Auf der mittleren Schiene im Ofen 35 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Die Brownies komplett auskühlen lassen.

Die Kuvertüre mit den 50 g Butter schmelzen und über die ausgekühlten Brownies geben und glatt streichen.

Bei uns kann es nie genug Schokolade sein. Also habe ich das ganze noch individuell getoppt und mit dem Inhalt des Tütchens „Back mich Kakaosplitter Schoko“ bestreut und den Guss dann fest werden lassen.

Apfelbrownies

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Apfelbrownies

Die Brownies waren so saftig – nur fand ich meine Apfelsorte noch etwas zu fest in den Brownies. Ich hatte Pink Lady im Haus und würde sie nicht noch einmal dafür benutzen. Elstar oder Boskoop kann ich mir viel besser in den Apfelbrownies vorstellen. Aber hey, die Pink Ladys lagen halt hier rum und ich hatte keine Lust, extra wegen den Äpfeln einkaufen zu fahren. So schlecht waren sie auch nicht, nur halt relativ fest in diesem schön weichen und saftigen Brownie.

Apfelbrownies

In dem Buch „Köstlich backen mit Äpfeln“ von Andrea finden sich aber noch sehr viele weitere tolle Rezepte mit Äpfeln. Und die Saison beginnt ja gerade erst. Da werde ich das Buch ganz bestimmt noch öfter in die Hand nehmen und mich inspirieren lassen bzw. Rezepte von Andrea ausprobieren. Das Buch kann ich Euch wirklich ans Herz legen!

Eine Rezension zu Andreas erstem Buch „Backen aus dem Obstgarten“ findet Ihr natürlich auch auf meinem Blog, und zwar hier!

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Signatur Anja von Meine Torteria
Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere