Foodfotografie – das Buch von Maria Panzer

von Anja Kohlgraf

Bei Blogs oder generell im Internet geht sehr viel über das Auge – da müssen möglichst schöne Bilder her. Gerade in dem Punkt versuche ich gerade, mich weiter zu verbessern. Und im Gegensatz zu meinem allerersten Blogbeitrag sieht man schon einen großen Unterschied, oder? Das liegt nicht alleine an einer anderen (und besseren) Kamera. Ich habe viel gelesen und mich weiter informiert zum Thema Foodfotografie. Bisher alles ohne Kurs. Aber nicht mehr lange. Dazu später mehr.

Foodfotografiebuch

Ich habe im Internet recherchiert und natürlich auch Bücher zu dem Thema gelesen. Das meiste habe ich einfach durchs Ausprobieren „gelernt“. Learning by doing quasi. Vor einiger Zeit bin ich auf das für mich umfassendste Buch zum Thema Foodfotografie gestoßen, das mir bisher in die Finger gefallen ist. Während sich andere Bücher „nur“ Teilbereichen widmen – etwa Foodstyling – wird mit dem Buch von Maria Panzer einfach alles abgedeckt. Und dazu noch so einfach geschrieben, dass man es auch versteht. Was nützt einem schon Fachchinesisch?

Maria betreibt selbst eine Webseite zu diesem Thema: Yummyklick. Dort gibt es neben den Links zu den von ihr angebotenen Workshops auch super nützliche Artikel und Podcasts (einige der wenigen, die ich überhaupt höre) zu diesem Thema. Und genau zu Maria verschlägt es mich im Oktober zu meinem ersten Kurs zum Thema Foodfotografie. Ich reise extra nach Stuttgart an. Okay, ich verbinde es mit einem Kurzurlaub, da es günstigerweise in die Herbstferien fällt… Ich bin schon sehr gespannt, wie der Kurs sein wird. Von Ihren Podcasts und Beiträgen bei Instagram ist mir Maria bereits jetzt sehr sympathisch.

Foodfotografiebuch

Aber zurück zu Marias Buch, das ich nicht vom Verlag erhalten habe, sondern mir mit persönlicher Widmung direkt über Yummiklick bei Maria bestellt (und selbst bezahlt) habe. Von daher deklariere ich diesen Beitrag auch nicht als Werbung. Den Link zur Buchbestellung direkt bei Maria findet Ihr auf ihrer Seite, ich ich Euch ja schon verlinkt habe.

Das Buch ist richtig dick und ausführlich. Es beinhaltet folgende Kapitel:

  • Technik
  • Licht
  • Foodstyling
  • Setstyling
  • Komposition
  • Bilder bearbeiten
  • Workflow
  • Ihr eigener Stil
Foodfotografiebuch

Damit ist doch wirklich alles abgedeckt oder? Und das Buch ist nicht nur geeignet für Menschen, die mit einer Spiegelreflex- oder Systemkamera fotografieren. Maria geht auch auf die Foodfotografie mit dem Smartphone recht ausführlich ein.

Ich hatte das Buch (und natürlich meine Kamera) mit im Urlaub und habe es mir kapitelweise abends zu Gemüte geführt. Man sollte es wirklich nicht auf einmal „durcharbeiten“, sondern sich auf die Themenbereiche konzentrieren, in denen man sich verbessern oder bei denen man mehr wissen möchte.

Foodfotografiebuch

Im Buch findet Ihr viele Bilder von Maria. Sie hat einfach einen so schönen Stil in ihren Bildern… Aber auch Bilder von anderen Bloggern sind mit vertreten. Zu vielen Bildern werden die Einstellungen der Kamera oder des Smartphones mit angegeben, was ich wirklich hilfreich finde. Oder es gibt Vergleichsbilder mit unterschiedlichen Geräten oder Einstellungen.

Ich selbst fotografiere nicht mit einer Spiegelreflexkamera, sondern mit einer Systemkamera von Samsung (die leider vom Markt genommen wurde) und meistens mit einem 45-mm-Objektiv. Wenn man weiß, welches Objektiv man nutzt, ist es einfach, sich anhand der Bildtexte an den Werten von Maria zu orientieren und es auf die eigenen technischen Vorgaben umzurechnen.

Foodfotografiebuch

Ich habe z. B. das Thema Technik nur grob überflogen, da ich glaube, mich da recht gut auszukennen (zumindest mit meiner eigenen Kamera). Foodstyling und Setstyling finde ich hingegen extrem interessant und bei der Bildbearbeitung mit Lightroom konnte ich noch etliche Tipps für mich mitnehmen. Somit würde ich sagen, dass das Buch für Anfänger genauso geeignet ist wie für Fortgeschrittene.

Welches Thema würdet Ihr als erstes lesen?

Foodfotografie Buch

Na, habe ich Euch neugierig gemacht? Dann hüpft einmal auf die Seite der lieben Maria und schaut Euch dort um.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Signatur Anja von Meine Torteria
Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere

2 Kommentare

Maria 28. August 2019 - 10:07

Liebe Anja,
ich wollte dir ein ganz ganz großes Dankeschön da lassen <3 Dein Beitrag ist so so toll geworden und ich freue mich jetzt schon riesig dich ganz bald beim Workshop kennenzulernen <3

Antworten
Anja Kohlgraf 28. August 2019 - 11:10

Ich freue mich auch schon sehr!

Antworten