Bananenbrot Muffins für die Frühstückspause

von Anja Kohlgraf

Bananenbrot ist ja gerade sehr populär. Ich mag das auch gerne. Allerdings habe ich mir überlegt, dass es zum Transportieren praktischer wäre, wenn ich das Bananenbrot gleich als Bananenbrot Muffins backen würde. Auf Papierförmchen verzichte ich in letzter Zeit ganz bewusst. Meistens sind sie nach dem Backen nicht mehr so schön und auch ohne lösen sich Muffins aus dem Blech prima, wenn es etwas eingefettet wird. Außerdem werden die Förmchen eh nur weggeworfen. Warum also nicht gleich darauf verzichten?

Bananenbrot Muffins

Meine Bananen, die ich für das Rezept verwendet habe, waren leider noch nicht braun. Also habe ich zum Rezept noch etwas braunen Zucker hinzu gefügt. Je brauner die Bananen sind, umso weniger bzw. gar keinen Zucker braucht Ihr für diese Muffins. Da solltet Ihr einfach mal am Teig probieren, ob er Euch süß genug erscheint.

Anstelle des braunen Zuckers könnt Ihr den Teig natürlich auch mit Honig, Ahornsirup, Agavendicksaft oder sonstigen Zucker-Alternativen süßen.

Bananenbrot Muffins

Hier aber jetzt das Rezept für meine Bananenbrot Muffins:

Bananenbrot Muffins

Bananenbrot Muffins

Drucken
Anzahl: 12 Stück Zubereitungszeit: Backzeit:

Zutaten

  • 3 mittelgroße möglichst reife Bananen
  • 2 Eier
  • 75 g braunen Zucker
  • 75 ml neutrales Öl (ich nutze meist Raps- oder Sonnenblumenöl)
  • 200 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1,5 TL Backpulver
  • 3 TL Bananenbrotgewürz (alternativ Zimt und Kardamom nach Geschmack mischen)
  • 100 g Kakaonibs oder gehackte Schokolade
  • 50 g zarte Haferflocken

Zubereitung

  • Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Ein Muffinblech entweder einfetten oder mit Papierförmchen auslegen.
  • Die Bananen mit einer Gabel zu Mus zerdrücken.
  • Die Eier mit dem Zucker schaumig aufschlagen,
  • dann das Öl dazu geben.
  • Mehl, Backpulver, Gewürz/e, Kakaonibs und Haferflocken miteinander vermischen.
  • Die Bananen zu der Eimasse geben und kurz verrühren.
  • Dann die Mehlmischung dazu geben und nur möglichst kurz unterrühren, sodass sich gerade so alles vermischt hat.
  • Den Teig in die Mulden der Backform verteilen und
  • im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene 25 bis 30 Minuten backen.
  • In der Form etwas abkühlen lassen, dann daraus lösen und auf einem Rost komplett auskühlen lassen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?
Wie hat es Dir gefallen? Wenn Du es magst, verlinke mich gerne auf Instagram @meinetorteria
Bananenbrot Muffins

Ich habe ein paar der Muffins für die morgigen Frühstücksdosen zur Arbeit eingeplant. Ich hoffe, es bleiben auch entsprechend genug für drei Personen übrig. Denn Die Muffins sind wirklich sehr lecker. Den aufgeschnittenen von den Fotos musste ich gleich nach dem Shooting vernaschen, er hat mich einfach zu sehr angelächelt.

Aber ich finde, den hatte ich mir verdient. Ich war nämlich gestern Abend und heute früh beim Zahnarzt, weil sich eine Füllung verabschiedet hatte und eine Wand des jetzt „hohlen“ Zahns sich solidarisch erklärte und abgebrochen ist. Das braucht echt kein Mensch zum Jahresanfang…

Bananenbrot Muffins

Im Moment nehme ich außerdem recht gerne zum Pausenbrot noch einen süßen Snack mit auf die Arbeit. Die Zeiten sind durch Corona hart genug, da muss man sich auch mal etwas gönnen, um bei Laune zu bleiben.

Auf meinem Blog gibt es bereits ein etwas anderes Rezept für Bananen-Frühstücksmuffins, vielleicht möchtet Ihr das ja auch einmal ausprobieren?

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Signatur
Unterstütze "Meine Torteria", indem Du den Beitrag teilst wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

Loui Bakery 14. Januar 2021 - 9:13

Liebe Anja,

die Muffins sehen wirklich super aus!
LG Loui

Antworten
Anja Kohlgraf 18. Januar 2021 - 9:14

Ich danke Dir!

Antworten