Buchrezension „Torten ohne backen“ und daraus eine Weihnachtstorte

von Anja Kohlgraf

Ich habe Euch schon länger kein Buch mehr vorgestellt. Aber heute ist es wieder so weit. Und natürlich habe ich ein Rezept aus dem Buch ausprobiert: Eine Weihnachtstorte ohne Backen! Lasst uns gemeinsam in das Buch hinein schauen:

Buchrezension Torten ohne Backen

Buchrezension Torten ohne Backen

Buchrezension Torten ohne Backen

Buchrezension Torten ohne Backen

Das Buch habe ich über das Bloggerportal von Randomhouse bezogen. Kennt Ihr das Bloggerportal? Da kann man kostenlos Rezensionsexemplare anfordern, über die man dann auf seinem Blog berichtet und im Anschluss die Rezension beim Bloggerportal hinterlegt. Eine praktische Sache, oder? Aber zurück zum eigentlichen Buch.

Was schreibt der Verlag dazu?

Die leckersten Torten kommen aus dem Kühlschrank!

Es ist so einfach – und jeder kann es! Man braucht nur leckere Kekse, Obst, Nüsse oder Schokolade und natürlich die Sahne-Frischkäse-Creme, und schon entstehen Torten-Highlights der Extraklasse. Kinderleicht und unglaublich lecker!

Jean-Luc Sady ist gelernter Konditor und hat zahlreiche erfolgreiche Bücher zu den Themen Desserts und Backen veröffentlicht.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Originaltitel: Le gâteaux sans cuisson
Originalverlag: Marabout
Gebundenes Buch, Pappband, 80 Seiten, 21,0 x 21,0 cm
durchgehend farbig bebildert
ISBN: 978-3-8094-3941-7

Was sage ich dazu?

Auf den ersten Blick fand ich die Torten etwas ungewöhnlich. Sie werden nämlich umgekehrt in Backformen, die man mit Frischhaltefolie auslegt, geschichtet und nach der Kühlzeit gestürzt. Dadurch bekommen sie natürlich eine nicht ganz glate Oberfläche. Nun soll man sich von Äußerlichkeiten nicht beeinflussen lassen.

Also habe ich mir ein Rezept ausgesucht, das gut in die Vorweihnachtszeit passt und was soll ich sagen? Der Geschmack ist super. Ich hätte nicht gedacht, dass ohne Gelatine oder sonstige Bindemittel die Torte so stabil wird – selbst nach dem Anschneiden!

Weihnachtstorte ohne backen

Weihnachtstorte ohne backen

Manchmal muss es in der Hektik der Weihnachtstage einfach schnell gehen – da kommt diese Weihnachtstorte ohne Backen genau zur rechten Zeit. Sie ist recht schnell in der Form und muss dann nur mindestens 4 Stunden im Kühlschrank gekühlt werden

Weihnachtstorte ohne backen

Obwohl das Rezept einfach ist, möchte ich es Euch gerne verraten. Mit den Gewürzen könnt Ihr spielen. Wie wäre es statt Lebkuchengewürz mit Spekulatiusgewürz oder einfach keines von beiden und dafür mehr Zimt?

Weihnachtstorte ohne backen

Weihnachtstorte ohne backen

Ich habe Euch schon länger kein Buch mehr vorgestellt. Aber heute ist es wieder so weit. Und natürlich habe ich ein Rezept aus dem Buch ausprobiert: Eine Weihnachtstorte ohne Backen!… Drucken
Anzahl: 12 Stücke Zubereitungszeit:

Zutaten

500 ml Schlagsahne
550 g Mascarpone
120 g Zucker
abgeriebene Schale einer Zitrone
abgeriebene Schale von 2 Orangen
2 TL Lebkuchengewürz
1 TL Zimt
500 g Spekulatius (im Rezept waren 750 g angegeben, was viel zu viel war)

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zubereitung

Die flüssige Sahne aus dem Kühlschrank in eine Schüssel füllen und für 30 Minuten in den Tiefkühler stellen. Sie beginnt dann am Rand leicht zu flocken – genau so muss es sein.

Die Sahne mit dem Mascarpone glatt rühren und steif schlagen. Dabei Zucker, Zitronenschale, Orangenschale, Lebkuchengewürz und Zimt einrieseln lassen.

Eine Kastenform von 30 cm mit Frischhaltefolie so glatt wie möglich auslegen. Bei mir sind ein paar Falten übrig geblieben. Dann kann das Schichten beginnen.

Zuerst 4 – 5 EL Creme auf dem Boden der Form verteilen und glatt streichen, mit einer Lage Spekulatius bedecken. Weiter geht es mit Creme + Spekulatius + Creme + Spekulatius + Creme + Spekulatius. Die letzte Schicht sollte aus Spekulatius bestehen, weil das der Boden der Torte wird. Ihr solltet nur darauf achten, dass der Spekulatius nicht ganz bis zum Rand reicht, dann wird die Optik von außen hübscher.

Die Form so für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Danach auf eine Platte stürzen und am Rand noch Spekulatius als Abschluss andrücken.

Weihnachtstorte ohne backen

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Weihnachtstorte ohne backen

Na, das geht doch einfach oder? Vielleicht mögt Ihr das ja mal ausprobieren und mir berichten, wie Euch die Weihnachtstorte geschmeckt hat?

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar