Grieß-Käsekuchen mit Skyr und Mandarinen zum Genießen

von Anja Kohlgraf

Es wird ganz eindeutig einmal wieder Zeit für einen neuen Käsekuchen auf meinem Blog! Das ist die größte und beliebteste Kategorie hier, was mich wirklich sehr freut. Denn wir – also meine Männer und ich – mögen Käsekuchen sehr gerne. Nur wird es bei so vielen bereits vorhandenen Rezepten für Käsekuchen und Cheesecakes nicht unbedingt leichter, neue und interessante Rezepte zu entwickeln ohne sich zu wiederholen. Okay, mit Skyr im Käsekuchen habe ich noch nicht gebacken – schon war die Idee für den Grieß-Käsekuchen mit Skyr und Mandarinen geboren. Denn Mandarinen hatte ich auch noch im Vorrat.

Grieß-Kaesekuchen mit Skyr und Mandarinen

Wir mögen sehr gerne Käsekuchen ohne Boden, weshalb ich mich auch diesmal wieder dafür entschieden habe. Mögt Ihr Euren Käsekuchen lieber mit oder ohne Boden?

Jetzt zum Rezept für den Grieß-Käsekuchen mit Skyr und Mandarinen :

Grieß-Kaesekuchen mit Skyr und Mandarinen

Grieß-Käsekuchen mit 'Skyr und Mandarinen

Drucken
Anzahl: 12 Stücke Zubereitungszeit: Backzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • 250 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier Gr. M
  • Saft einer Zitrone
  • 125 g Weichweizengrieß
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 500 g Magerquark
  • 500 g Skyr Natur
  • 2 kleine Dosen Mandarinen
  • Fett und Grieß für die Backform
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  • Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Eine Springform mit 26 cm Durchmesser fetten und mit Grieß ausstreuen.
  • Die Mandarinen auf einem Sieb abtropfen lassen. Der Saft wird nicht benötigt.
  • Die Butter mit dem Zucker cremig aufschlagen.
  • Dann die Eier einzeln dazu geben und gründlich untermischen.
  • Im Anschluss den Zitronensaft, Backpulver, Vanillepuddingpulver und Grieß dazu geben und verrühren.
  • Zum Schluss Magerquark und Skyr dazu geben und alles zu einer glatten Masse verquirlen.
  • 2/3 der Mandarinen mit einem Schaber unter die Masse ziehen.
  • Den Teig in die Form gießen und glatt streichen.
  • Die restlichen Mandarinen dekorativ auf der Oberfläche verteilen. Ich habe sie dafür immer zu zweit Rundung an Rundung gelegt, dann sehen sie aus wie kleine Schmetterlinge.
  • Den Käsekuchen etwas tiefer als mittig 60 Minuten lang backen.
  • Danach den Ofen ausschalten, einen Löffel zwischen die Tür klemmen und den Kuchen so noch mindestens eine Stunde im Ofen ruhen lassen.
  • In der Form komplett auskühlen lassen und erst dann daraus lösen.
  • Vor dem Servieren ein wenig Puderzucker darüber streuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?
Wie hat es Dir gefallen? Wenn Du es magst, verlinke mich gerne auf Instagram @meinetorteria
Grieß-Kaesekuchen mit Skyr und Mandarinen

Dieser Käsekuchen schmeckt auch am zweiten Tag noch gut – sofern etwas übrig bleibt. Zwei Kolleginnen haben sich auf jeden Fall über ein Stück freuen dürfen. Ansonsten ist er meinen Männern und mir zum Opfer gefallen.

Eigentlich wollte ich den Magerquark komplett durch Skyr ersetzen. Dafür hatte ich aber nicht mehr genug Skyr im Kühlschrank. Das werde ich aber auf jeden Fall auch noch einmal ausprobieren. Ich könnte mir vorstellen, dass das auch sehr lecker wird.

Grieß-Kaesekuchen mit Skyr und Mandarinen

Als Alternative zu den Mandarinen könnte ich mir auch Sauerkirschen sehr gut vorstellen. Sowohl geschmacklich wie optisch.

Auf dem nächsten Bild könnt Ihr auch die „Schmetterlinge“ aus Mandarinen sehr gut erkennen. Einfach aber sehr hübsch. Natürlich könnt Ihr die Mandarinen auch willkürlich auf der Oberfläche des Grieß-Käsekuchen mit Skyr und Mandarinen verteilen – ganz wie Ihr mögt.

Grieß-Kaesekuchen mit Skyr und Mandarinen

Vielleicht habt Ihr noch weitere Wünsche für die beliebte Käsekuchen-Rubrik auf dem Blog. Dann lasst es mich sehr gerne in einem Kommentar unter diesem Beitrag wissen. Vielleicht kann ich Euch Eure Wünsche ja erfüllen.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Signatur
Unterstütze "Meine Torteria", indem Du den Beitrag teilst wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar