Ein kleines Joghurt-Zitronen-Törtchen für den Sommer

von Anja Kohlgraf

Es ist Sommer. Da muss eine leckere Torte nicht unbedingt im Backofen gebacken werden, wobei die Küche noch wärmer wird, als sie es eh schon ist. Ach wie gut, dass der Kühlschrank auch „backen“ kann. So wie dieses Joghurt-Zitronen-Törtchen, das ganz ohne den Backofen auskommt. Und es schmeckt so herrlich nach Sommer und ist dabei auch noch zitronig frisch. Ich habe mich für eine kleinere Größe entschieden, da im Kühlschrank durch große Melonen etc. gerade nicht so viel Platz ist. Ihr kennt das sicher.

Joghurt-Zitronen-Törtchen

Außerdem ist so ein kleines Törtchen für drei Personen als Dessert oder für den Nachmittagskaffeetisch durchaus groß genug. Es liegt dann nicht so schwer im Magen und im Kühlschrank ist bald wieder Platz für neue Köstlichkeiten. Wenn Ihr eine „große“ Torte von 24 oder 26 cm Durchmesser backen wollt, würde ich die Zutaten verdoppeln.

Joghurt-Zitronen-Törtchen

Das Rezept ist eigentlich ganz einfach, wenn man sich an Gelatine heran traut. Ich stehe immer noch etwas auf Kriegsfuß mit gemahlener Gelatine, aber mit den Blättern klappt es bei mir eigentlich immer. Obwohl ich schon ab und an mal nach dem Rechten im Kühlschrank schaue, ob die Gelatine auch wirklich tut, was sie tun soll.

Joghurt-Zitronen-Törtchen

Joghurt-Zitronen-Törtchen

Es ist Sommer. Da muss eine leckere Torte nicht unbedingt im Backofen gebacken werden, wobei die Küche noch wärmer wird, als sie es eh schon ist. Ach wie gut, dass… Drucken
Anzahl: 4 - 6 Stücke Zubereitungszeit:

Zutaten

100 g Butterkekse
50 g Butter
5 Blatt weiße Gelatine
300 g griechischer Joghurt (10 % Fettanteil)
1 TL geriebene Zitronenschale
2 EL Zitronensaft
1 Vanillezucker
1 EL Zucker
150 g Schlagsahne
Baisertuffs für die Dekoration

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zubereitung

Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Den Rand einer Springform mit 20 cm Durchmesser auf einen Teller stellen.

Die Butterkekse im Mixer oder mit einem Nudelholz in einem Gefrierbeutel fein zerbröseln. Die Butter zerlassen, zu den Bröseln geben und beides gut miteinander vermischen. Im Springformrand verteilen und mit einem Löffelrücken fest andrücken. Bis die Creme fertig ist den Boden im Kühlschrank fest werden lassen.

Den Joghurt mit der Zitonenschale, dem -saft, dem Vanillezucker und dem normalen Zucker verrühren.

Die Gelatineblätter ausdrücken und in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze auflösen. 3 EL der Joghurtcreme zum Temperaturangleich nacheinander dazu geben und mit einem Schneebesen verrühren. Die Gelatine dann zügig unter die restliche Creme rühren und in den Kühlschrank stellen, damit sie etwas gelieren kann.

In der Zwischenzeit die Küche aufräumen und die Sahne steif schlagen. Die Sahne unter die Joghurtcreme rühren und auf dem Boden verteilen. Etwas glatt streichen und mindestens 5 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Zum Entfernen des Springformrandes einfach mit einem Messer entlang fahren. Mit Sahnetuffs oder frisch geschlagener Sahne dekorieren und schon steht dem Sommergenuss nichts mehr im Wege.

Joghurt-Zitronen-Törtchen

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.
Joghurt-Zitronen-Törtchen

Meine Männer haben die Baisertuffs (selbst gekauft und nicht selbst gemacht, da ich gerade kein Eiweiß übrig hatte) vom Kuchen runter genommen – sie sind nicht so ihr Geschmack. Aber ich fand die Kombination mit der säuerlichen Creme einfach perfekt. Na gut, ich mag Baiser generell ab und zu mal ganz gerne.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere