Vegane Waffeln – perfekt für ein gemütliches Frühstück

von Anja Kohlgraf

Wenn der schnelle Hunger kommt, sind Waffeln immer eine gute Wahl. Doch auch zum Frühstück finde ich es eine tolle Alternative. Ich habe mich an einem Rezept für vegane Waffeln versucht und war sehr angenehm überrascht. Besonders, wenn man die Waffeln noch belegen möchte oder mit Konfitüre oder ähnlichem genießen möchte ist das Rezept super. Es kommt ganz ohne Ei, Fett, Mehl, Zucker und tierischer Milch aus und macht trotzdem sehr gut satt, was beim Frühstück nicht unwichtig ist. Bekanntlich ist ja das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages.

vegane Waffeln

Die Waffeln bestehen aus nur vier Zutaten – Ihr braucht aber einen guten Mixer dafür. Denn eine Zutat muss zu feinem „Mehl“ gemixt werden: die Haferflocken. Ansonsten braucht Ihr nichts Besonderes. Es geht jede Art von Waffeleisen: ob Herzwaffeln oder eckige wie meine das ist ein rein optischer Punkt. Mein Waffeleisen kommt zudem dank seiner guten Beschichtung völlig ohne Einfetten aus. Das müsst Ihr aber ggf. bei Eurem Gerät austesten.

Hier nun das Rezept für vegane Waffeln:

vegane Waffeln

Vegane Waffeln

Drucken
Anzahl: 4 eckige Waffeln Zubereitungszeit: Backzeit:

Zutaten

  • 100 g Haferflocken
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Apfelmus (ohne Stücke)
  • 150 ml Pflanzenmilch nach Wahl (bei mir war es Mandeldrink)

Zubereitung

  • Die Haferflocken mit dem Backpulver und dem Salz in einem leistungsstarken Mixer fein "mahlen" und in eine Schüssel geben.
  • Pflanzliche Milch und Apfelmus dazu geben und
  • mit einem Löffel gründlich verrühren.
  • Das Waffeleisen vorheizen. Meins ist so gut beschichtet, dass es ohne Einfetten auskommt. Wenn Eures das nicht so gern mag, dann auch leicht fetten.
  • Bei mir reicht diese Menge exakt für vier eckige Waffeln - das kann bei Eurem Waffeleisen jedoch variieren.
  • Jedes Mal 4 Minuten lang mit geschlossenem Deckel backen.
  • Und schwups sind die Waffeln sehr schnell fertig.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?
Wie hat es Dir gefallen? Wenn Du es magst, verlinke mich gerne auf Instagram @meinetorteria
veganze Waffeln

Uns haben die Waffeln besonders gut mit Frischkäse, Konfitüre oder beidem zusammen geschmeckt. Da noch selbst gemachtes zuckerfreies Apfelmus von meiner Schulleiterin übrig war, haben wir das auch dazu probiert – sehr lecker! Eurer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Dazu noch einen leckeren Kaffee oder Tee und schon steht einem gemütlichen Frühstück nichts mehr im Wege.

vegane Waffeln

Wenn mehr als zwei Personen bei Euch am Frühstückstisch sitzen, dann könnt Ihr das Rezept für vegane Waffeln ganz leicht verdoppeln oder verdreifachen. Auch kalt sind die Waffeln sehr lecker – lauwarm sind sie aber unser Favorit.

Auf meinem Blog findet Ihr übrigens noch mehr leckere Waffelrezepte. Schaut gerne einmal vorbei. Wobei mir bei der Durchsicht gerade aufgefallen ist, dass das Waffeleisen für eckige Waffeln ganz eindeutig mein Favorit ist. Das benutze ich deutlich öfter als das für Herzwaffeln.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Signatur

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du den Beitrag teilst wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar