Smoothie-Tuesday ist wieder da: Aprikosenlassi

von Anja Kohlgraf

Lange ist es her, dass ich den letzten Smoothie-Tuesday auf dem Blog habe aufleben lassen. Das war im August 2018 dieser Ananas-Smoothie. Das bedeutet jetzt nicht, dass es seither kein Smoothies im Hause Torteria mehr gab. Im Gegenteil. Nur habe ich einfach alles in den Mixer geschmissen, ohne mir Mengenangaben für Euch zu notieren. Und kein Smoothie-Tuesday ohne Rezept! Deshalb habe ich Euch heute einen erfrischenden Aprikosenlassi mitgebracht. Der ist ganz leicht und schnell selbst zubereitet.

Aprikosenlassi

Bisher habe ich für den Smoothie-Tuesday meistens nicht das seit dem Blogumzug zu WordPress vorhandene Rezeptkarten-Plugin benutzt. Das wird heute beim Aprikosenlassi natürlich mit am Start sein! Ich finde die Rezepte in dieser Kartenoptik einfach sehr viel hübscher. Nur reicht leider meine Zeit nicht, um die vielen alten Rezepte entsprechend umzugestalten.

Aprikosenlassi

Aprikosenlassi

Lange ist es her, dass ich den letzten Smoothie-Tuesday auf dem Blog habe aufleben lassen. Das war im August 2018 dieser Ananas-Smoothie. Das bedeutet jetzt nicht, dass es seither kein… Drucken
Anzahl: 1 Glas mit 300 ml Zubereitungszeit:

Zutaten

8 Aprikosen
150 g Naturjoghurt
100 – 150 ml Wasser oder Multivitaminsaft
1 Msp. Kurkuma

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zubereitung

Die Aprikosen halbieren, vom Stein befreien und in grobe Stücke schneiden.

Zusammen mit den anderen Zutaten in einen Mixer geben und eine Minute lang pürieren. Ich habe erst mal nur 100 ml Wasser dazu gegeben, das war mir jedoch zu dickflüssig. Deshalb habe ich einmal 50 ml nachgegossen und ein weiteres Mal kurz vermixt.

In ein großes Glas füllen, mit etwas Minze dekorieren, Strohhalm hinein und schon steht dem Genuss nichts mehr im Wege.

Aprikosenlassi

 

 

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Aprikosenlassi

Statt des Wassers könnt Ihr natürlich auch Eiswürfel mit pürieren oder die Aprikosenstücke vorher für einige Zeit in den Tiefkühler geben. Dann wird der Aprikosenlassi auch gleich schön kalt. Ich selbst vertrage das nicht so gut, weshalb ich alle Zutaten mit Zimmertemperatur verwendet habe (außer den Joghurt, der kam aus dem Kühlschrank).

Aprikosenlassi

Ich werde versuchen, in Zukunft wieder häufiger meine Smoothies mit Rezepten auf den Blog zu stellen. Ob es immer klappt, weiß ich zwar noch nicht. Aber der gute Wille ist immerhin da. Außerdem soll man bei warmen oder heißen Temperaturen ja viel trinken. Also ist es genau die richtige Zeit für Smoothie-Rezepte-Nachschub!

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere

1 Kommentar

Sophie 22. Juli 2019 - 11:23

Oh das klingt verdammt lecker! Ich mache mir Lassi immer ganz klassisch mit Mango, auf Aprikosen kam ich noch nicht. Werde ich jetzt aber definitiv mal ausprobieren! 🙂 Was ich dir auch empfehlen kann ist, Chia-Samen mit unterzumixen. Die sind sehr gesund und haben finde ich immer eine ähnliche Konsistenz wie die Bubbles in Bubble Tea. Ich nehme dafür immer die Chia Samen von Vitaminexpress.org/Chia und gebe sie ca. eine Stunde vorher in den Saft, damit sie etwas aufweichen. Solltest du unbedingt mal ausprobieren. 🙂

Ganz liebe Grüße
Sophie

Antworten