Smoothie Tuesday: Aprikosensmoothie

von Anja Kohlgraf

Momentan ist es mir zum Backen einfach viel zu heiß. Da heizt man nur noch mehr die Küche auf, als es die Sonne alleine schon schafft. Aber Smoothies sind etwas ganz anderes. Die gehen auch im Sommer. Oder sie gehen gerade im Sommer besonders gut, wenn man einen Teil der Früchte vorher einfriert. So wie heute bei angekündigten 32 Grad. Da habe ich mir einen Aprikosensmoothie mit vorher eingefrorenen Aprikosen gemacht. Das schmeckt fast genauso gut wie ein Eis!

Aprikosensmoothie

Da ich gestern bereits wusste, dass es heute wieder so heiß werden wird, habe ich einfach eine Handvoll frischer Aprikosen entsteint und über Nacht im Tiefkühler zum Schlafen gelegt. So war ich heute früh bestens vorbereitet. Zu gerne hätte ich meinem Sohn auch einen Smoothie mit in die Schule gegeben. Aber zum einen wollte er nicht und zum anderen hätte der den Weg bis zur Straßenbahn nicht kühl überstanden. Heute ist für meinen Sohn nämlich die letzte – mündliche – Abiturprüfung in Deutsch an der Reihe und ich schreibe diesen Beitrag mit gedrückten Daumen! Falls sich also Fehler einschleichen, hoffe ich auf Eure Nachsicht…

Aprikosensmoothie

Das Rezept für diesen Aprikosensmoothie ist wieder denkbar einfach und – wie immer – müsst Ihr Euch nicht strikt an die Mengenvorgaben halten. Wenn Ihr keine Melone habt, ist das auch nicht schlimm. Einfach ein paar Aprikosen mehr nehmen. Noch ein Vorteil bei Smoothies. 🙂

Aprikosensmoothie

Aprikosensmoothie

Momentan ist es mir zum Backen einfach viel zu heiß. Da heizt man nur noch mehr die Küche auf, als es die Sonne alleine schon schafft. Aber Smoothies sind etwas… Drucken
Anzahl: ca. 300 ml Zubereitungszeit:

Zutaten

12 frische Aprikosen (ich hatte 8 davon entsteint und über Nacht eingefroren)
1 Banane
1 Spalte Honigmelone (ca. 1/8 einer Melone – war noch übrig und lag im Kühlschrank)
100 ml Multivitaminsaft

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Zubereitung

Die Aprikosen entsteinen. Wenn Ihr den Smoothie gerne kalt mögt, solltet Ihr 8 davon am Abend vorher entsteint in den Tiefkühler legen. Zusammen mit der Banane, der Melone und dem Multivitaminsaft in den Mixer geben und für eine Minute kräftig durchmixen lassen. Bei TK-Obst beginne ich immer erst mit der Intervalleinstellung meines Mixers, da sich TK-Früche sonst so gerne am Messer festsetzen und nur einen großen Klumpen bilden.

Aprikosensmoothie

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Aprikosensmoothie

Was unternehmt Ihr denn so, um dieses Wetter so gut es geht auszuhalten? Ich bin ja mehr so der Typ „20 Grad reichen mir völlig aus!“. Mir setzt die Hitze einfach nur zu, erst recht, wenn dazu kein Lüftchen weht und es so schwül und drückend ist. Gut, dass ich heute wenigstens nicht arbeiten muss und daheim alles eine Stufe langsamer angehen kann. Vielleicht kommt auch heute endlich meine neue SIM-Karte mit der Post, damit ich mein neues Smartphone auch außerhalb unserer vier Wände nutzen kann.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Signatur

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar