Erdbeerboden mit Vanillepudding wie von meiner Oma

von Anja Kohlgraf

Die ersten heimischen Erdbeeren sind wieder da! Darüber freue ich mich immer sehr, weil ich wirklich auf diese leckeren Früchtchen warte und nicht schon vorher nach nichts schmeckende Erdbeeren aus fernen Ländern esse. Die erste gekaufte Schale wird IMMER pur gegessen, danach kann ich mich beruhigt an verschiedenen Rezepten austoben. Heute war mir nach einem ganz klassischen Erdbeerboden mit Vanillepudding.

Erdbeerboden mit Vanillepudding

Das Rezept für den Boden findet sich schon lange auf meinem Blog – das ist ein „Erbstück“ meiner Oma. Aber ich sehe auch meine im Januar 2018 verstorbene Mutter immer wieder diese Böden backen. Sie hat gleich mehrere auf einmal gebacken und sie einzeln in den Tiefkühler gepackt, damit bei akutem Kuchenhunger immer schnell etwas Leckeres auf dem Tisch stand. Jedes Mal, wenn ich nach dem Rezept einen Boden backen, werde ich deshalb etwas sentimental…

Nur Erdbeeren alleine auf dem Boden waren mir dann doch zu einfach. Also habe ich ganz normal einen Pudding gekocht und die Erdbeeren im Ganzen darauf gesetzt.

Erdbeerboden mit Vanillepudding

Darauf einen Tortenguss (ebenfalls so wie es auf der Packung stand, allerdings mit der halben Menge Zucker). Damit dieser nicht so fad schmeckt, püriere ich gerne ein paar Erdbeeren und koche die im Guss mit auf. So bekommt dieser auch ganz leicht etwas rosane Farbe.

Für Euch nun noch einmal alle Zutaten in der Übersicht, damit Ihr es einfacher habt, einen Einkaufszettel zu schreiben:

Erdbeerboden mit Vanillepudding
Die ersten heimischen Erdbeeren sind wieder da! Darüber freue ich mich immer sehr, weil ich wirklich auf diese leckeren Früchtchen warte und nicht schon vorher nach nichts schmeckende Erdbeeren aus… Drucken

Zutaten

Für den Boden:

  • 100 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver

Für den Pudding:

  • 0,5 l Milch
  • 2 EL Zucker
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver

Für den Belag:

  • ca. 500 g Erdbeeren (ganz oder in Stücken, wie Ihr es lieber mögt)

Für den Guss:

  • 250 ml Wasser
  • 1 EL Zucker
  • 1 Pck. Tortenguss zum Kochen
  • 4 pürierte Erdbeeren

Für die Dekoration:

  • weiße Schokoladenstreusel oder Mandelblättchen

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Erdbeerboden mit Vanillepudding

Das Rezept für den Erdbeerboden mit Vanillepudding habe ich Euch ja oben verlinkt, der Rest ist so einfach, dass ich es nicht noch einmal extra aufschreibe. Pudding und Guss einfach nach Packungsangabe kochen. Das bekommt wirklich jeder hin! Und schnell gemacht ist der Kuchen auch noch. Mit Backen, Abkühlen, Belegen etc. hat es bei mir nur etwas mehr als eine Stunde gedauert. Wobei ich nach folgender Reihenfolge vorgegangen bin:

  • Pudding kochen
  • während er Pudding abkühlt den Boden backen
  • während der Boden im Ofen ist Erdbeeren putzen
  • Boden abkühlen lassen (in der Zeit könnt Ihr einen Kaffee trinken…)
  • Pudding darauf verteilen
  • Erdbeeren auf dem Pudding anrichten
  • Tortenguss kochen
  • Tortenguss verteilen

In diesem Sinne: „Cake it easy“ und bleibt gesund, Eure

Signatur
Unterstütze "Meine Torteria", indem Du diesen Beitrag teilst, wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar