Marzipan Croissants – noch eine Idee mit Blätterteig

von Anja Kohlgraf

Vor kurzem habe ich Euch schon berichtet, dass ich immer Blätterteig im Kühlschrank habe, falls der kleine Hunger mal ganz plötzlich ums Eck kommt. Dazu habe ich Euch das Rezept für Blätterteigteilchen mit Pudding und Kirschen verraten. Heute kommt mein Rezept sogar mit noch weniger Zutaten aus. Genau genommen mit nur dreien, wovon Ihr eine auch noch ohne weiteres weglassen könnt (die gestiftelten Mandeln…). Und in relativ kurzer Zeit gibt es dann auch bei Euch leckere Marzipan Croissants, die besonders noch lauwarm ein absolutes Gedicht sind.

Marzipan Croissants

Ich habe aus einer Packung Blätterteig aus der Kühltheke (keine TK-Ware) 12 kleinere Croissants gemacht. Ihr könnt sie auch größer machen, dann gibt es natürlich weniger. Die kleine Größe fand ich aber gerade zu einem Kaffee sehr angenehm. Und lecker sind sie definitiv – egal welche Größe Ihr lieber habt.

So langsam wird es auch Zeit, dass ich mal meine weihnachtliche Deko aus dem Keller hole. Dann werden auch meine Bilder noch festlicher. :) Die Kugel von den Bildern hängt bei mir jedoch das ganze Jahr über am Fenster in der Küche. Die war vergangenes Jahr ein Geschenk von der lieben Mareike von Biskuitwerkstatt, die diese Kugel selbst gestaltet hat. Natürlich findet die Kugel auch in diesem Jahr wieder einen Platz in unserem Weihnachtsbaum. Und danach darf sie das restliche Jahr erneut in der Küche verbringen.

Marzipan Croissants

Doch jetzt aber zu dem sehr leichten Rezept für die Marzipan Croissants:

Marzipan Croissants

Marzipan Croissants

Drucken
Anzahl: 12 kleine Zubereitungszeit: Backzeit:

Zutaten

  • 1 Rolle Blätterteig aus der Kühltheke
  • 200 g Marzipan-Rohmasse
  • ggf. Mandelstifte zur Dekoration

Zubereitung

  • Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Den Blätterteig aus der Verpackung nehmen und von der breiteren Seite her in schmale, lange Dreiecke schneiden.
  • Die Marzipan-Rohmasse entsprechend der Anzahl der Dreiecke aufteilen, zu länglichen Strängen formen und flach drücken. Diese sollten schmaler und etwas kürzer als Eure Dreiecke sein.
  • Die Stränge jeweils auf die Dreiecke legen und
  • diese wie Hörnchen von der breiten Seite zur Spitze hin aufrollen.
  • Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und die Hörnchen etwas mit Wasser befeuchten.
  • So halten die Mandelstifte besser, die Ihr als Dekoration darauf verteilen könnt, und der Blätterteig plustert sich besser auf.
  • Auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen, bis die Hörnchen die von Euch gewünschte Bräunung haben.
  • Etwas abkühlen lassen und am besten noch lauwarm genießen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?
Wie hat es Dir gefallen? Wenn Du es magst, verlinke mich gerne auf Instagram @meinetorteria
Marzipan Croissants

Anstelle von Marzipan könnt Ihr die Croissants auch mit einer Nuss-Nougat-Creme oder Konfitüre füllen. Da gibt es keine Grenzen für Eure Fantasie. Herzhaft kann ich mir auch gut mit Schinken und Käse vorstellen. Dann würde ich vor dem Backen noch etwas geriebenen Käse auf den Croissants verteilen.

Ihr seht, eine Notfall-Rolle Blätterteig ist immer eine sehr gute Idee in Eurem Kühlschrank.

In diesem Sinne: „Cake ist easy“, Eure

Signatur
Unterstütze "Meine Torteria", indem Du den Beitrag teilst wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar