Schoko-Kokos-Cupcakes für den kleinen Hunger zwischendurch

von Anja Kohlgraf

Wenn ich gar nicht so recht weiß, was ich gerne backen möchte und trotzdem der kleine Hunger nach etwas Gebackenem ruft, dann sind Cupcakes immer eine sehr gute Idee. Dafür habe ich immer irgendetwas im Haus. So auch jetzt wieder – ein Blick durch den Vorratsschrank und schon lagen alle Zutaten vor mir für leckere Schoko-Kokos-Cupcakes. Okay, vielleicht nach nicht jeder immer Puddingpulver ohne Kochen im Haus, das Ihr für das Topping braucht. Dann müsst Ihr euch das vielleicht noch besorgen… Was aber nicht schwierig ist, das gibt es ja in jedem Supermarkt und teilweise bei Discountern.

Schoko-Kokos-Cupcakes

Bei mir war die Auswahl der Förmchen etwas schwierig. Eigentlich wollte ich ganz klassische für ein Blech nehmen, aber da hatte ich nur noch weihnachtliche. Dafür ist es mir echt noch zu früh. Also habe ich die genommen, die ohne Blech auskommen, dafür aber etwas größer sind. Somit wurden es bei mir auch „nur“ 10 Cupcakes. Bei den klassischen Papierförmchen reicht der Teig locker für 12 Stück.

Schoko-Kokos-Cupcakes

Doch jetzt zum Rezept für die Schoko-Kokos-Cupcakes:

Die unteren Törtchen basieren auf meinem Basisrezept, ich schreibe aber vorsorglich noch einmal alles auf, da ich es auf 2 Eier runter gerechnet habe.

Schoko-Kokos-Cupcakes

Schoko-Kokos-Cupcakes

Drucken
Anzahl: 10 (oder 12) siehe Anmerkungen Zubereitungszeit: Backzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

Für den Teig:

  • 2 Eier
  • 100  g Zucker
  • 100 ml Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 100 ml Milch
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 30 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 2 EL Kakaonibs

Für das Topping:

  • 200 g flüssige Schlagsahne
  • 1 Pck. Kokos-Paradiescreme (oder ähnliche Pülverchen ohne Kochen)
  • ein paart Stücke dunkle Schokolade als Dekoration

Zubereitung

  • Den Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • In meinem Fall 10 stabile Backförmchen auf ein Blech stellen.
  • Die Eier mit dem Zucker 5 Minuten lang aufschlagen, bis die Masse heller wird.
  • Dann Öl und Milch dazu geben und weiter rühren.
  • Mehl, Backpulver, Kakao und Kakaonibx mischen und in 2 Portionen unter den Teig rühren.
  • Den Teig auf die Förmchen verteilen. Das geht recht einfach und gleichmäßig mit einem Eisportionierer oder Spritzbeutel, da der Teig etwas flüssig ist.
  • Auf der mittleren Schiene für ca. 25 Minuten backen und danach auskühlen lassen.
  • Wenn die Unterteile ausgekühlt sind, die Schlagsahne mit der Paradiescreme aufschlagen. Das geht sehr schnell - in 10 Sekunden ist die Creme fertig. Die ist in der Schüssel etwas fester, aber lässt sich sehr einfach aufspritzen.
  • Ich nutze dafür am allerliebsten die Tülle 1M von Wilton.
  • Mit einem kleinen Stück Schokolade garnieren und fertig sind die Cupcakes.

Anmerkungen

  • Das Rezept reicht für 10 Förmchen, für die man kein Muffinblech braucht oder 12 normale Papierförmchen mit Blech.
  • Kakaonibx kaufe ich ganz normal im Supermarkt (Rewe oder Edeka), meine Förmchen sind von dm. Alles unbeauftragte Werbung, da selbst gekauft.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?
Wie hat es Dir gefallen? Wenn Du es magst, verlinke mich gerne auf Instagram @meinetorteria

Schoko-Kokos-Cupcakes

Die Creme ist wirklich sehr stabil und hält auch etwas wärmere Temperaturen aus. Auch für ein Buffet ist sie super, da man die Cupcakes nicht ständig kühlen muss. Und es gibt inzwischen so viele verschiedene Sorten, das für jeden Geschmack bestimmt das Passende dabei ist. Ich habe mir zuletzt noch eine mit Mandelgeschmack mitgenommen – das ist sicher auch sehr lecker. Aber ich nutze diese Cremepülverchen ebenso gerne IM Kuchen und nicht nur oben drauf. Schaut mal bei meinem Paradiescreme-Kuchen vorbei. Den bekommt sogar meine Schwester gebacken (sorry Schwesterlein!).

Schoko-Kokos-Cupcakes

Welche Kombinationen aus Törtchen und Creme würdet Ihr auswählen? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen – vielleicht probiere ich die Kombination dann auch einmal aus.

In diesem Sinne: „Cake it easy“, Eure

Signatur

Unterstütze "Meine Torteria", indem Du den Beitrag teilst wenn er Dir gefällt.

Das könnte Dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar